4K Gaming PC zusammenstellen: Bester 2000 Euro Gaming PC 2017

Stand der PC-Konfiguration: Juni 2017
4K Gaming PC zusammenstellenUnser 2000 Euro Gaming PC ist ein Custom Build, der die derzeitige Non-Plus-Ultra Gaming Hardware bündelt. Du verbaust eine Top-CPU aus der Intel Kaby Lake Generation und eine nagelneue Nvidia GeForce GTX 1080 Ti Grafikkarte.

Mit dieser leistungsfähigen Hardware lässt sich ein 4K Gaming PC zusammenstellen, der auch VR-Gaming mit Leichtigkeit packt und langfristig zukunftssicher ist.

4K Gaming PC Build (2000 Euro Gaming PC)

Für unseren 4K Gaming PC Build haben wir ein stattliches Budget von 2000 Euro zur Verfügung und verwenden High-End-Hardware (7700K/GTX1080 Ti/Z270-A/DDR4/SSD).

Das Ziel: Kompromisslose Performance auch für 4K-Gaming und VR-Gaming.

2000 € Gaming PC selber zusammenstellen: Hardware-Empfehlungen für den Eigenbau / Selbstbau

KomponenteEmpfehlungDetails
CPUIntel Core i7-7700KIntel Core i7-7700KPreis prüfenBewertungen lesen
CPU-LüfterThermalright MachoThermalright MachoPreis prüfenBewertungen lesen
MainboardAsus Prime Z270-A Gaming MainboardAsus Prime Z270-A Gaming MainboardPreis prüfenBewertungen lesen
GrafikkarteMSI GeForce GTX 1080 Ti Gaming X 11 GBMSI GeForce GTX 1080 Ti Gaming X 11 GBPreis prüfenBewertungen lesen
RAMHyperX Fury DDR4 16GB (2x8GB) HyperX Fury DDR4 16GB (2x8GB) Preis prüfenBewertungen lesen
FestplatteCrucial MX300 SSD 750 GBCrucial MX300 SSD 750 GBPreis prüfenBewertungen lesen
GehäuseCorsair Obsidian Series 750D Airflow Edition Corsair Obsidian Series 750D Airflow Edition Preis prüfenBewertungen lesen
NetzteilCorsair RM750X ATX/EPS 80 Plus GoldCorsair RM750X ATX/EPS 80 Plus GoldPreis prüfenBewertungen lesen
Optisches Laufwerkkein Optisches Laufwerk

Gesamtpreis ca. 1970 € - 2030 €

(Hardware-Tagespreise können zu Preisschwankungen führen)

Diesen PC zusammenstellen

Hardware-Liste 4K Gaming PC / Gaming PC 2000 Euro

CPU: Intel Core i7-7700K

Mit der Intel Core i7 7700K wählen wir die derzeitige Top-CPU aus der Desktop-Linie der Intel Kaby Lake Prozessorgeneration aus.

Für den Gaming Prozessor benötigen wir ein Mainboard mit LGA 1151 Sockel. Wir setzen auf den Z270-A Chipsatz, der ein hohes Maß an Zukunftssicherheit bietet.

Wir entscheiden uns für die „K“-Variante vom Intel Core i7 7700K, der ab Werk für Overclocking freigeschaltet ist. Um für die nötige Kühlung für Overclocking zu sorgen, statten wir unseren 4K Gaming PC Build später mit einem leistungsfähigen Lüfter (kein „boxed fan“) aus.

Da für Gaming zu 99% die Grafikkarte das Bottleneck ist, empfehlen wir derzeit den 4K Gaming PC Build auf Basis der Kaby Lake-CPU zu bauen.

Das sonstige Budget ist in der Grafikkarte (GTX 1080 Ti) gut angelegt.

CPU-Lüfter: Thermalright Macho

Bislang trafen wir die Entscheidung, den 2000 Euro Gaming PC mit einer Flüssigkeitskühlung für die CPU auszustatten, um eine optimale Kühlung auch bei Overclocking sicherzustellen.

Die Wahl fiel bisher auf den Corsair Hydro Series H105 mit einem 240 mm Radiator.

Nun entscheiden wir uns für einen leistungsfähigen Tower-Kühler und hier fällt die Wahl auf den Thermalright Macho.

Grafikkarte: Nvidia GeForce GTX 1080 Ti

Die Gaming-Grafikkarte ist das Herzstück, denn wir wollen einen performanten 4K Gaming PC zusammenstellen.

Hier führt derzeit kein Weg an den neuen Grafikkarten der Generation Nvidia Pascal vorbei.

Wir verbauten noch in der letzten Fassung von unserem 2000 Euro Gaming PC noch die MSI GeForce GTX 1080 GAMING X 8GB.

Mittlerweile ist die GTX 1080 Ti erschienen und wir rüsten auf: Die MSI GeForce GTX 1080 Ti Gaming X 11 GB verspricht noch einmal einen deutlichen Leistungssprung bei 4K-Gaming.

Du kannst den Gesamtpreis vom Custom Build reduzieren, wenn Du statt einer nVidia GeForce GTX 1080 Ti auf eine GTX 1080 oder „nur“ GTX 1070 setzt.

Für kompromissloses 4K-Gaming empfehlen wir jedoch die GTX 1080 Ti.

Als Alternative käme noch die GTX 1080 in Frage. Bei der GTX 1070 gilt: Letztlich spielt der schnelle GDDR5X VRAM im Vergleich zur GDDR5 bei der GTX 1070 seine Vorzüge aus.

SLI macht für uns in diesem Build derzeit keinen Sinn. Die GTX 1080 Ti erlaubt kompromissloses 4K Gaming mit nur einer Grafikkarte.

RAM: HyperX Fury DDR4 16 GB

Beim Gaming-Arbeitsspeicher setzten wir auf 16 GB DDR4-Arbeitsspeicher.

Wir greifen zum 2 x 8 GB Kit HyperX Fury DDR4 16GB (2x8GB).

Die RAM-Module takten mit schnellen 2.400 MHz.

Mainboard: Asus Z270-A Gaming Mainboard

Für das Gaming Mainboard setzen wir auf den aktuellen Z270-A-Chipsatz.

Eine gute Wahl für unseren 4K Gaming PC Build ist das Asus Prime Z270-A Gaming Mainboard.

Ein Kriterium für die Auswahl von diesem Mainboard ist das sehr gute BIOS, was sehr übersichtlich und gut für Overclocker geeignet ist.

Für die Zukunftssicherheit ist eine schnelle M.2-Schnittstelle an Bord, so dass sich auf Wunsch eine schnelle PCIe SSD nachrüsten lässt.

SSD: Crucial MX300 SSD 750 GB

Wir bauen den 4K Gaming PC ausschließlich mit einer SSD-Festplatte. Hier entscheiden wir uns für die Crucial MX300 SSD 750 GB.

Eine PCIe SSD macht derzeit im 2000 Euro Gaming PC Build noch keinen Sinn.

Sofern Du viel Massenspeicher benötigst, kann es Sinn machen, den Custom Build zusätzlich um eine HDD zu ergänzen, die bessere Speicherpreise je GB bietet und damit gut zur Auslagerung großer Datenmengen geeignet ist.

Gehäuse: Corsair Obsidian Series 750D Airflow Edition

Die Wahl vom Gaming Case ist letztlich Geschmacksache.

Wir achten darauf, viel Platz für die Komponenten zu haben und eine gute Kühlung für den 4K Gaming PC sicherzustellen.

Die Wahl fällt auf einen Full-Tower und hier den Corsair Obsidian Series 750D Airflow Edition.

Das PC-Gehäuse kommt mit jeder Menge Platz, einem Seitenfenster, drei vorinstallierten 140 mm Lüftern sowie Platz für insgesamt acht Gehäuselüfter.

Netzteil: Corsair RM750X ATX/EPS 80 Plus Gold

Unser Netzteil-Rechner weist für die Komponenten, mit denen wir den 4K Gaming PC zusammenstellen, einen Leistungsbedarf von knapp 500 Watt aus.

Wir entscheiden uns, einen Puffer für Overclocking und spätere Erweiterungen einzuplanen und greifen mit dem Corsair RM750X ATX/EPS 80 Plus Gold zu einem 750 Watt Netzteil.

Bei einem leistungsfähigen Gaming PC, der für Overclocking geeignet ist, zahlt sich letztlich ein Watt-Puffer beim Netzteil aus.

Kein optisches Laufwerk

Auf ein optisches Laufwerk verzichten wir beim 2000 Euro Gaming PC.

Es ist ein wenig Geschmacksfrage.

In der Praxis werden optische Laufwerke heute nach der Installation vom Betriebssystem kaum noch genutzt. Und Windows lässt sich problemlos über ein USB-Bootmedium installieren.

Solltest Du auf ein optisches Laufwerk nicht verzichten möchten, kannst Du etwa 20,- € für ein DVD-Laufwerk einplanen.

Empfohlene Peripherie für den 4K Gaming PC

Erst einen 4K Gaming PC zusammenstellen und dann auf billige Peripherie zu setzen macht wenig Sinn.

Wir empfehlen einen 28“ 4K/UHD Monitor aus der Acer Predator Serie mit flottem TN-Panel und Nvidia G-Sync. Unterm Strich die derzeit beste Wahl für unseren Custom Build.

Abwägen kannst Du, ob Du ein TN-Panel oder IPS-Panel bevorzugst (siehe Liste 4K Monitor).

Bis ein 4K Monitor mit > 60 Hz erscheint, dauert es noch. Die ersten UHD-Modelle mit 144 Hz Bildwiederholfrequenz sind angekündigt.

Weiterhin wählen wir jeweils eine mechanische Tastatur und eine Gaming Maus von Razer als Peripherie-Empfehlung für den 4K Gaming PC aus.

Peripherie für den 4K Gaming PC: Empfehlungen zum Selbstbau

TeilEmpfehlungDetails
MonitorAcer Predator XB281HK 28“ UHD/4K TN-PanelAcer Predator XB281HK 28“ UHD/4K TN-PanelPreis prüfenBewertungen lesen
Gaming TastaturRazer BlackWidow Tournament Edition ChromaRazer BlackWidow Tournament Edition ChromaPreis prüfenBewertungen lesen
Gaming MausRazer DeathAdder ChromaRazer DeathAdder ChromaPreis prüfenBewertungen lesen

Benchmark, Leistung und Performance

Wer einen 2000 Euro Gaming PC zusammenstellen will, kann zu Recht hervorragende Performance erwarten.

Die Hardware-Anforderungen für Full HD und WQHD Gaming mit hohen Frame-Raten werden von unserem Custom Build mit Leichtigkeit erfüllt. Auch die Hardware-Anforderungen für die VR-Brille Oculus Rift übertrifft der 2000 Euro Gaming PC bei weitem.

Damit aber nicht genug. Mit unserem Custom Build wirst Du einen vollwertigen 4K Gaming PC zusammenstellen.

Die Hardware beschleunigt Spiele problemlos in 4K / Ultra HD.

PC-Performance: Full HD, WQHD, VR und 4K

  • Full HD
  • WQHD
  • VR
  • 4K
  • Nope
    Geht so
    Läuft
    Rakete

Updates Komponenten/Teile Custom Build

Mai 2017: Update auf Kaby Lake / GTX 1080 Ti
Neue Hardware-Generationen sind verfügbar und wir haben die Teile-Liste für den 4K Gaming PC auf den aktuellen Stand gebracht.

Wir wechseln auf eine Kaby Lake Plattform (i7-7700K / Z270-A) und upgraden auf eine nVidia GeForce GTX 180 TI Grafikkarte.

Außerdem gibt es weitere, kleine Anpassungen beim 2000 Euro Gaming PC.

September 2016: Jetzt mit Tipps für 4K Monitor und Tastatur/Maus
Wir haben Peripherie Empfehlungen für den 4K Gaming PC Custom Build ergänzt.

Besonders wichtig ist natürlich ein 4K Monitor, denn nur so schöpfst Du das hohe Leistungspotenzial vom selbstgebauten Gaming PC auch richtig aus.

Außerdem empfehlen wir eine passende Tastatur und Maus für den Eigenbau.

Fazit zum 4k Gaming PC 2017 Eigenbau

Mit unserem 4K Gaming PC Build in der Preisklasse 2000 Euro Gaming PC können wir Spitzen-Hardware auswählen und erhalten einen Gaming PC, der sehr gut für VR-Gaming und 4K / Ultra HD geeignet ist.

Der LGA1151-Sockel und der Z270-A-Chipsatz versprechen hohe Zukunftssicherheit, sollte ein späteres PC-Upgrade ein Thema werden.

Davon abgesehen: Der 4K Gaming PC bietet dank aktueller High-End-Hardware hohe Leistungsreserven und ist damit bestens für Trends wie VR-Gaming und 4K gerüstet.

Somit erhältst Du einen langfristig zukunftssicheren High End Gaming PC.

Patrick
Patrick
Hallo bei Gaming PC Test! Ich bin Patrick. Mein erster Gaming PC war ein 386er mit MS DOS und seitdem fasziniert mich Hardware. Deshalb schreibe ich hier als Redakteur vor allem zu Komponenten und Technik.

14 thoughts on “4K Gaming PC zusammenstellen: Bester 2000 Euro Gaming PC 2017

  1. Hallo Patrick.

    Scheint ne sehr starke Zusammenstellung zu sein, die ihr euch da überlegt habt.
    Auf jeden Fall ein inspirierendes Setup.
    Bei der CPU-Kühlung habt ihr euch für den Corsair Hydro Series H105 entschieden. Nun habe ich ein wenig geschaut und wäre als Alternative auf die Enermax ELC-LMR240-BS Liqmax II 240 Wasserkühlung gestoßen.
    Das Teil hat ähnliche Maße und kostet sogar 50 Euro weniger.

    Wäre mal interessant zu wissen, denn die Corsair Variante ist ja schon ein sehr beliebtes Teil. Hat die vielleicht ein paar Zusatzfunktionen oder Einstellmöglichkeiten die ich übersehen habe?

    1. Hallo Robert,

      der Corsair Hydro Series H105 ist, was die Kühlleistung angeht, eine der derzeit stärksten erhältlichen AiO-Wasserkühlungen.

      Eine günstigere AiO-Wasserkühlung passt auch zum 4K Gaming PC. Auch eine Luftkühlung reicht für Normalbetrieb und leichtes CPU-Overclocking.

      Gruß, Patrick

  2. Hallo Patrick,

    ich finde deine Zusammenstellung für den 4K Gaming PC sehr gut.

    Ich würde mir gerne diesen PC holen, gerade da er eine Wasserkühlung hat. Habe aber festgestellt, dass das Gehäuse meines Erachten für Lüfter ausgelegt ist. Kann ich alternativ um keinen Staub rein zu bekommen den 750D benutzen, da dieser kein Gitter hat?
    Aus Kosten und Platz gründen, würde ich den „Acer Predator XB241Hbmipr 61 cm (24 Zoll) Monitor “ auswählen. Können sie diesen auch Empfehlen?

    Gruß Benedikt

    1. Hallo Benedikt,

      das vorgeschlagene PC-Case für den 4K Gaming PC ist für den Einbau einer Flüssigkeitskühlung geeignet.

      Am Deckel findest Du die Möglichkeit, 2 x 140 mm oder 3 x 120 mm zu montieren. Das ist der richtige Platz, um den Radiator der Flüssigkeitskühlung zu verschrauben.

      4K Gaming PC Wasserkühlung

      Außerdem werden 2 x 140 mm Gehäuselüfter mitgeliefert (Front). Zusätzlich kannst Du oben und unten auf Wunsch weitere Gehäuselüfter montieren, so dass der Radiator der Flüssigkeitskühlung bei weitem nicht alle Lüfter-Plätze wegnimmt.

      Den Acer Predator XB241H kenne ich nicht. Die Variante 24“ scheint aber ein Full HD und kein UHD/4K-Panel zu haben? Für 4K-Gaming würde ich mindestens 27“ oder mehr empfehlen. Da kommt die hohe Auflösung richtig zur Geltung.

      Viele Grüße,
      Patrick

  3. Hallo Patrick.

    ich wollte mal fragen ob sich etwas an dem Setup geändert hat.
    Außerdem wollte ich fragen ob das be quiet Dark Base 900 besser ist oder vergleichbar.

    Mfg

    Hans

    1. Hallo Hans,

      die Konfiguration für den 4K Gaming PC ist auf dem aktuellen Stand. Ein Update wird es erst im nächsten Jahr geben.

      Das be quiet! Dark Base 900 ist ein hervorragendes Gehäuse. Im Vergleich zum Corsair Obsidian Series 750D Airflow Edition, was wir in der Teile-Liste empfehlen:
      – Verarbeitung bei beiden Cases sehr gut
      – Platzangebot / Montage / Flexibilität ebenfalls
      – Das be quiet! ist deutlich besser für einen Silent PC (Volldämmung)
      – Look ist Geschmackssache

      Mit dem be quiet! Case machst Du definitiv nichts falsch. Richtig wert ist der Aufpreis es, wenn Du auf einen flüsterleisen PC Wert legst.

      Viele Grüße,
      Patrick

  4. Hallo Patrick

    Ist die 1070 zotec Amp extrem Edition viel schlechter als die 1080?
    Habe keinen 4k Monitor und weiß nicht ob sich der aufPreis für eine 1080 lohnt. Kannst du mir weiter helfen ?
    LG
    Peter

    1. Hallo Peter,

      als Orientierung gilt: GTX 1070 keine Einschränkungen Full HD / WQHD / VR und GTX 1080 schafft zusätzlich gute FPS bei 4K Gaming.

      Wenn Du weißt, dass 4K Gaming einstweilen kein Thema für Dich ist, kannst Du zur GTX 1070 greifen.

      Viele Grüße,
      Patrick

  5. Hallo,

    leider ist die Corsair Hydro Series H105 allerdings nicht für den Sockel 1151 geeignet.
    Da müsste es dann schon die Corsair Hydro Series H110i sein, die dann mit einem 280mm Radiator daher kommt.

    VG, Timo

    1. Hallo Timo,

      das stimmt nicht.

      Zwischen LGA 1150, LGA 1151, LGA 1155 und LGA 1156 weicht zwar das Sockel-Design ab. Jedoch ist der Mounting-Footprint der gleiche, weshalb Kühler grundsätzlich aufwärtskompatibel sind.

      Deswegen geben manche Kühler-Hersteller die Kompatibilität auch schlicht mit LGA 115x an.

      Hier findest Du Infos zur Skylake-Kompatibilität direkt auf der Hersteller-Webseite: http://www.corsair.com/en-gb/hydro-series-h105-240mm-extreme-performance-liquid-cpu-cooler (in Online-Shops sind die Artikelbeschreibungen teilw. nicht aktuell).

      Gruß,
      Patrick

  6. Hab mir den PC wie oben zusammengestellt (abgesehen von der SSD) und bin Super zufrieden damit! Alle Top Aktuellen Spiele laufen auf 60 bzw 144 fps (sofern man den passenden Monitor hat). Danke für diese tolle Zusammenstellung. Hat es mir sehr einfach gemacht die richtigen Komponenten auszusuchen =)

    VG Christian

  7. Was macht die MSI 1080TI von den ganzen Partnerkarten zu der besten?
    Habe gelesen, die von Asus sei eigentlich besser, oder die von EVGA ?

    1. Hallo Felix,

      das „beste Custom-Design“ gibt es in meinen Augen nicht.

      Du kannst z.B. auf die besten Benchmarks, den leisesten Lüfter, die geringste Temperaturentwicklung oder den günstigsten Preis beim Kauf achten.

      Da jeder Anwender da eigene Präferenzen hat, lässt sich pauschal nicht sagen, das ist das „beste Custom-Design“ für alle.

      Gruß,
      Patrick

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.