Acer Predator G3-710 Test: Gaming PC mit I5-6400 CPU

Acer Predator G3-710 Test 999,00 € Amazon
Aktualisierung 07.12.2016, 16:55 Uhr, Änderungen / Irrtümer möglich, ggf. zzgl. Versand

Heute schauen wir uns im Acer Predator G3-710 Test einen kompletten Gaming PC für unter 1000 EUR an. Wir haben uns alle Komponenten angeschaut und sagen Euch ob der G3-710 mit der Ausstattung unseres Custom Build für 1000 EUR mithalten kann.

Acer Predator G3-710 – Gleiche Modellbezeichnungen, verschiedene Ausstattungen

Bevor wir uns den Acer Predator G3-710 Gaming PC im Test anschauen, wollen wir kurz Klarheit in die Produktbezeichnung von Acer bringen.

Acer bezeichnet verschiedene Modelle mit der Bezeichnung G3-710. Tatsächlich haben diese lediglich das Acer Predator G3-710Gehäuse gemeinsam und unterscheiden sich in der Ausstattung erheblich.

Insgesamt 21 (!) verschiedene Acer Predator G3-710 Gaming PCs stellt Acer auf seiner Homepage vor. Die jeweiligen Modelle unterscheiden sich je nach Ausstattung und Preis hierbei erheblich.

Wir haben uns in unserem Acer Predator G3-710 Test auf ein Modell der Serie konzentriert, dass aktuell rund 1000 EUR kostet, um einen fairen Vergleich zu unserem Custom Build für 1000 EUR ziehen zu können.

Die Wahl ist daher auf einen Gaming PC mit Intel I5-6400 CPU der neusten Skylake Generation gefallen, der mit einer 2 GB HDD Festplatte und einer GeForce GTX950 Grafikkarte ausgestattet ist.

Acer Predator G3-710 Test

Wir haben uns im Test den Acer Predator G3-710 strukturiert nach den Kategorien Design, Lieferumfang, Prozessor/CPU, Grafikkarte/GPU, Arbeitsspeicher und Festplatte angeschaut um den fertigen Gaming PC objektiv beurteilen zu können.

Design

Der Acer Predator G3-710 kommt in einem kantigen, schwarzen Gehäuse daher mit einem roten Predator Logo an  Acer Predator G3-710der Front.

Darunter befinden sich  zwei USB Anschlüsse sowie jeweils ein Anschluss für Kopfhörer und Mikrofon falls dein Headset noch nicht per USB an den Gaming PC angeschlossen wird. Zusätzlich stehen an der Rückseite weitere 6 USB 3.0 Anschlüsse, sowie ein HDMI und ein Netzwerkanschluss zur Verfügung.

Die Abmessungen des Gehäuses betragen 59,4 x 49,2 x 29,6 cm (Höhe x Tiefe x Breite). Damit ist das Gehäuse rund zehn Zentimeter höher als das Corsair Carbide Series SPEC-03 ATX Mid-Tower das wir für unseren 1000 EUR Custom Build ausgesucht haben (49,3 x 49,3 x 21,5).

Das Design des Predators G3-710 ist etwas auffälliger. Welches Gehäuse einem besser gefällt, hängt vom persönlichen Geschmack ab.

Lieferumfang

Der Acer Predator G3-710 wird mit Gaming Maus und Gaming Tastatur  geliefert. Zudem befindet sich Windows 10 im Lieferumfang, so dass man bis auf den Gaming Monitor vollständig ausgestattet und startklar ist.

Dass Maus und Tastatur zum Lieferumfang gehören, ist positiv hervorzuheben. Dies ist nicht standard und bei vielen anderen Desktop-PCs nicht der Fall.

Prozessor/CPU

Mit dem Prozessor/CPU kommen wir nun zum eigentlich wichtigen, dem Innenleben des Gaming PCs. Acer hat für die 1000 EUR Variante des Predator G3-710 ein Intel I5-6400 der neusten Skylake Generation ausgewählt. Der Prozessor kommt mit einer Geschwindigkeit von 2,7 GHz daher.

Der verbaute Intel I5-6400 CPU ist  ein Quad Core Prozessor mit insgesamt vier Kernen.

Der I5-6400 CPU hat in unserem Gaming CPU Test im Bereich der Mittelklasse-CPU gut abgeschlossen und den zweiten Platz belegt. Wichtig ist, dass es sich hierbei nicht um die „K“ Variante von Intel handelt und der Prozessor damit von Intel nicht zum Overclocking freigegeben ist.

Insgesamt ist der I5-6400 ein solider Gaming CPU der Mittelklasse. Wir haben unseren Custom Build so zusammengestellt, dass wir mit dem Intel I5-6500 einen etwas leistungsstärkeren CPU verbaut haben, der in unserem Mittelklasse CPU Test den ersten Platz belegte.

Grafikkarte / GPU

Acer hat sich entschlossen im Predator G3-710 einen Nvidia GeForce GTX950 Grafikkarte zu verbauen.

Die Grafikkarte ist dediziert. Das bedeutet, dass es sich hierbei um eine separate Grafikkarte mit eigenem Grafikkartenspeicher handelt und nicht um einen on-board Grafikchip.

Dies ist positiv hervorzuheben, da damit sichergestellt ist, dass theoretisch der Gaming PC zu einem späteren Zeitpunkt, um eine stärke Grafikkarte erweitert werden kann.

In unserem Custom Build haben wir auf eine MSI V308-040R AMD Radeon R9 390X GPU Einheit gesetzt, die mit einem AMD Radeon R9 390x Grafikchip ausgestattet ist. Der AMD Radeon R9 390x Chip ist hierbei  leiser und liefert die bessere Performance, so dass unser Custom Build die Nase vorn hat.

Arbeitsspeicher

Der Acer Predator G3-710 wurde mit 8GB DDR4  SDRAM ausgestattet. Der Arbeitsspeicher ist hier bis zu 16 GB DDR4 SDRAM erweiterbar.

In unserem 1000 EUR Custom Build haben wir ebenfalls auf 8 GB DDR4 SDRAM gesetzt, so dass wir Acers Wahl nachvollziehen können. Mit dem ausgewählten CPU sind 8GB DDR4 SDRAM in dieser Preisklasse ausreichend.

Festplatte

Im Acer Predator G3-710 wurde eine 2 TB HDD Festplatte verbaut. Acer Predator G3-710

Leider wurde darauf verzichtet eine zusätzliche schnelle, kleine SSD Festplatte zu verbauen. Diese ist besonders sinnvoll, um hierauf häufig genutzte Anwendungen und das Betriebssystem zu installieren. Auf diese Weise fährt der PC schneller hoch und läuft insgesamt schneller.

Bei größeren und teureren Versionen hat Acer dem Predator eine SSD Festplatte spendiert. Ein Gaming PC für 1000 EUR sollte unserer Meinung nach aber ebenfalls über eine SSD Festplatte verfügen.

Fazit zum Acer Predator G3-710 Test

Acer Predator hat mit dem G3-710 in der i5-6400 CPU Version für knapp 1000 EUR einen Gaming PC mit einer vernünftigen Ausstattung zusammengestellt. Beim GPU hätten wir uns gewünscht, dass Acer lieber auf eine Grafikkarte mit AMD Radeon R9 390x Chip oder einen höheren Nvidia Chip gesetzt hätte, der etwas leiser und leistungsfähiger wäre.

Auch den Verzicht auf die SSD Festplatte für das Betriebssystem und häufig genutzte Anwendungen können wir nicht nachvollziehen.

Alle Gamer, die keine Angst davor haben, ihren Gaming PC selber zusammenzustellen, würden wir daher definitiv zu unserem 1000 EUR Custom Build raten. Fairerweise muss an dieser Stelle gesagt werden, dass im  G3-710 Lieferumfang bereits Windows 10 und eine Gaming Maus und Tastatur enthalten ist. Dies ist in den Kosten von unserem Custom Build für 1000 EUR noch nicht berücksichtigt.

Wer sich einen Eigenbau eines Gaming PC nicht zutraut und wem es nicht auf das letzte Quäntchen Leistungsfähigkeit ankommt, der macht mit dem Acer Predator G3-710 aber nichts verkehrt und bekommt einen soliden Gaming PC unter 1000 EUR.

Preise, Kosten und Verfügbarkeit

  • Shop
    Produktbezeichnung
    Preis
  • Acer Predator G3-710 bei Amazon
  • Acer Predator G3 (G3-710) Desktop-PC (Intel Core i5-6400, 8GB RAM, 2TB SSHD, NVIDIA Geforce GTX950, DVD, Win 10 Home) schwarz
    999,00 €
    Aktualisierung 07.12.2016, 16:55 Uhr, Änderungen / Irrtümer möglich, ggf. zzgl. Versand

Testergebnis

Test / Review zu Acer Predator G3-710, Bewertung von Gaming PC Test (Fiti)

Bewertung und Testnote

Acer Predator G3-710 Test

Testbericht und Fazit

Solider Gaming PC für 1000 EUR
Lieferumfang inkl. Windows und Peripherie
Keine zusätzliche SSD Festplatte

Informationen zur Testmethodik

Fiti
Fiti
Ich bin Fiti und technikbegeistert seit vor 20 Jahren nach dem ersten Gaming PC nicht mehr viel vom Konfirmationsgeld übrig blieb. Wenn ich nicht gerade meine Freizeit beim Zocken verdaddel, besteht eine gute Chance, dass Du mich auf dem Tennisplatz antriffst. Mein Gaming Spezialgebiet ist alles was nicht im Tower selber zu finden ist: Peripherals von Gaming Maus bis Gaming Lenkrad!
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.