AMD Ryzen: Daten, Benchmark, Preis, AM4-Mainboard, AM4-Kühler (AMD Zen)

AMD RyzenAMD Ryzen steht vor den Toren. Und der Launch wird mit Spannung erwartet: Über Jahre hinweg hat Intel die Vormachtstellung bei Gaming CPUs inne.

Von AMD Ryzen (vormals bekannt als: AMD Zen) wird erwartet, dass die neuen AMD Prozessoren zu aktuellen Top-CPUs von Intel aufschließen können und sehr interessant als Gaming CPU sind.

Was es rund um AMD Ryzen (bzw. AMD Zen) für Gamer zu wissen gibt, ist hier zusammengestellt.

AMD Ryzen ab sofort lieferbar

AMD Ryzen 5 jetzt auch verfügbar

AMD bläst nun auch in der Mittelklasse zum Angriff gegen Intel.

Seit dem 12.03.2017 sind die lange erwarteten Ryzen 5 CPUs verfügbar. Diese verfügen über 4 oder 6 Kerne und zielen auf die Mittelklasse im Prozessor-Markt ab.

Zu Beginn sind zwei 6-Kerner (12 Threads) und zwei 4-Kerner (8 Threads) lieferbar.

Gerade für Gaming PCs der Mittelklasse sind interessante CPU-Modelle wie der R5 1500X mit dabei. Das bei der CPU eingesparte kann sinnvoll in eine stärkere Grafikkarte investiert werden.

R5 1600X (Boxed) – Händler + Preise

AMD Ryzen 5 1600X
AMD Ryzen 5 1600x Prozessor
Aktualisierung 18.12.2017, 15:10 Uhr, Änderungen / Irrtümer möglich, ggf. zzgl. Versandkosten
Weitere Angebote (5)

R5 1600 (Boxed) – Händler + Preise

AMD Ryzen 5 1600
AMD Ryzen 5 1600 Prozessor
Aktualisierung 18.12.2017, 15:05 Uhr, Änderungen / Irrtümer möglich, ggf. zzgl. Versandkosten

R5 1500X (Boxed) – Händler + Preise

AMD Ryzen 5 1500X
AMD Ryzen 5 1500X Prozessor
Aktualisierung 18.12.2017, 15:05 Uhr, Änderungen / Irrtümer möglich, ggf. zzgl. Versandkosten
Weitere Angebote (6)

R5 1400 (Boxed) – Händler + Preise

AMD Ryzen 5 1400
AMD Ryzen 5 1400 Prozessor
Aktualisierung 18.12.2017, 15:10 Uhr, Änderungen / Irrtümer möglich, ggf. zzgl. Versandkosten

AMD Ryzen 7 zuerst lieferbar

Das lange Warten ist vorbei, denn ab sofort ist AMD Ryzen lieferbar (auch in Deutschland).

AMD konnte den Zeitplan halten und pünktlich zum 02.03.2017 haben PC-Händler die neuen CPUs ins Programm genommen.

Zu Beginn sind wie zuletzt angekündigt drei CPUs lieferbar (R7 1800X, R7 1700X, R7 1700, alle CPUs jeweils 8 Kerne / 16 Threads).

Die ebenfalls angekündigten, weniger potenten Ryzen-CPUs mit 6 Kernen oder 4 Kernen (R5) bzw. 4 Kernen (R3) erscheinen später im Jahr.

R7 1800X (Boxed) – Händler + Preise

AMD Ryzen 7 1800X
AMD Ryzen 1800x Prozessor
Aktualisierung 18.12.2017, 16:30 Uhr, Änderungen / Irrtümer möglich, ggf. zzgl. Versandkosten
Weitere Angebote (6)

R7 1700X (Boxed) – Händler + Preise

AMD Ryzen 7 1700X
AMD Ryzen 7 1700X Prozessor
Aktualisierung 18.12.2017, 16:20 Uhr, Änderungen / Irrtümer möglich, ggf. zzgl. Versandkosten
Weitere Angebote (5)

R7 1700 (Boxed) – Händler + Preise

AMD Ryzen 7 1700
AMD Ryzen 7 1700 Prozessor mit Wraith-Spire-LED-Kühler
Aktualisierung 18.12.2017, 16:20 Uhr, Änderungen / Irrtümer möglich, ggf. zzgl. Versandkosten
Weitere Angebote (6)

AMD Ryzen vs. AMD Zen

AMD Zen CPUEin wenig Verwunderung gab es jüngst rund um den Namen der neuen CPUs.

Bislang war auf der Prozessor-Roadmap von AMD stets die Rede von AMD Zen.

Mittlerweile hat AMD angekündigt, dass das neue CPU-Lineup zum Launch mit einem neuen Markennamen ausgestattet wird.

Es steht fest: Die neuen Prozessoren aus der AMD Zen Mikroarchitektur erscheinen als AMD Ryzen.

Offizielle Vorstellung der neuen CPUs

AMD hat beim „Ryzen Tech Day“ in San Francisco die neuen Prozessoren der Zen-Generation vorgestellt.

Mittlerweile ist auch der offizielle Launch-Termin für AMD Ryzen bestätigt: Die neuen CPUs sollen am 02.03.2017 lieferbar sein.

Zu Beginn sollen der Ryzen 7 1800X (Basis-Takt 3,6 GHz, Boost-Takt 4,0 GHz, 8 Kerne / 16 Threads),  Ryzen 7 1700X (Basis-Takt 3,4 GHz, Boost-Takt 3,8 GHz, 8 Kerne / 16 Threads) und der Ryzen 7 1700 (Basis-Takt 3,0 GHz, Boost-Takt 3,7 GHz, 8 Kerne / 16 Threads) erscheinen.

Die kleinere 5er und 3er Serie AMD Ryzen CPUs soll in Q2 2017 erscheinen.

AMD Ryzen Neuerungen auf einen Blick

Mit AMD Ryzen wird sich einiges ändern. Die wichtigsten Unterschiede von AMD Ryzen im Vergleich zur Vorgänger-Generation AMD Bullzdozer sind nachfolgend zusammengestellt.

  • Sockel AM4 statt AM3+
  • Bessere Single-Core Perfomance statt Fokus auf höhere Anzahl der Kerne
  • SMT (Simultaneous Multithreading)  statt CMT (Clustered Multithreading)
  • Write-Back statt Write-Through L1-Cache
  • 14 nm FinFET statt 28 nm Bulk Silicon (Bulldozer Excavator)

Unterm Strich tritt AMD Ryzen damit nach längerer Pause wieder gegen aktuelle Intel CPUs (Skylake, Kaby Lake) an.

Denn mit der lange hingehaltenen Vorgänger-Mikroarchitektur AMD Bulldozer bliebt AMD zuletzt allenfalls die Rolle, interessante CPU-Optionen für Budget-PC-Builds zu liefern.

Neue AM4-Mainboards

Ein Mainboard-Update wurde für AMD CPUs lange erwartet.

Frühzeitig war klar: Mit AMD Zen kommt auch der Abschied von AM3+.

Während AM3+ (zumindest die neueren Chipsätze) mit Features durchaus noch auf der höhe Zeit war, kündigte AMD frühzeitig an, dass AM4 als Nachfolger-Sockel kommen wird.

Routinemäßig galt deshalb: Gamer, die einen PC auf Basis von einem AM3+-Mainboard zusammenstellen, müssen sich der eingeschränkten Zukunftsfähigkeit bewusst sein.

Nun werden immer mehr Details zu den AM4-Mainboard für AMD Ryzen bekannt.

Vier Chipsätze werden angeboten:  X370, B350 und A320.

Ähnlich wie bei Intel-Chipsätzen unterscheiden X370, B350 und A320 hinsichtlich PCIe-Lanes, Multi-GPU Fähigkeit und Overclocking-Support.

AM4-ChipsatzX370B350A320
USB 2.0666
USB 3.1 G1622
USB 3.1 G2221
SATA422
SATA-Express222
PCI-E 2.x864
Multi-GPUJaNeinNein
OverclockingJaJaNein

Grundsätzlich gilt aber: Die Wahl vom Chipsatz ist nicht mehr so wichtig, wie sie es früher einmal war. Da macht auch die Zen-Mikroarchitektur von AMD keine Ausnahme.

Alle großen Mainboard-Hersteller haben passende AM4-Mainboards zum Launchtermin von AMD Ryzen angekündigt.

Extended Frequency Range (XFR)

Extended Frequency Range (XFR) ist ein Overclocking-Feature der Zen-Mikroarchitektur, welches offiziell von AMD angekündigt wurde.

Mittels XFR wird die Temperatur der CPU überwacht. So lange die CPU-Temperatur es zulässt, übertakten die Kerne automatisch und nach Bedarf.

Bei XFR handelt es sich somit um ein Feature zur „automatischen Übertaktung“.

Während XFR-Overclocking von AMD offiziell bestätigt wurde, wird derzeit noch darüber gerätselt, welche CPUs im AMD Ryzen Lineup in den Genuss von Extended Frequency Range kommen.

Kompatible AM4-Kühler + Umrüstkits

AM4 Kühler (Arctic Freezer 13)Ob bereits vorhandene CPU-Kühler auch mit AM4 und AMD Ryzen kompatibel sind, das entscheidet sich von Fall zu Fall.

Einige Kühler sind mit dem Retention-Modul von AMD, welches auf vielen AM4 Mainboards vorhanden sein wird, ohne Anpassungen kompatibel.

Grundsätzlich erfordern solche CPU-Kühler ein Umrüstkit (Adapter), die mittels Backplate-Kit auf dem Mainboard befestigt werden.

Das sind grundsätzlich größere, schwerere Kühler.

Bei weiteren CPU-Kühlern haben einige Hersteller angekündigt, ein Umrüst-Kit für AM4 anzubieten.

Teilweise ist dieses kostenpflichtig bestellbar, teilweise wird von Kühler-Herstellern sogar kostenfrei verteilt (vgl. z.B. Ankündigung von Cryorig zur Verteilung kostenfreier AM4-Umrüstkits).

Gerade für ältere Kühler kann auch gelten: Beim Umstieg auf eine Ryzen-CPU wird auch die Neuanschaffung von einem AM4-Kühler fällig.

Nicht alle Hersteller bieten nämlich für alle Prozessorkühler ein AM4-Umrüstkit an.

Des Weiteren werden die ersten CPU-Kühler von Werk ab als „AM4 kompatibel“ auf den Hersteller-Webseiten gelistet.

Ein Beispiel dafür ist der Artic Freezer 13, welcher bereits als AM4-Kühler angepriesen wird (Quelle).

AMD Ryzen Benchmark

Schon Ende letzten Jahres wurde der erste „unabhängige“ AMD Zen Benchmark / AMD Ryzen Benchmark veröffentlicht (einsehbar z.B. hier).

Ob dies in Abstimmung mit AMD geschah oder ob es sich um einen „Benchmark-Leak“ handelte, ist nicht ganz klar.

Wichtig zu wissen: Es handelt sich um einen Zen-Benchmark mit einem „Engineering-Sample“ einer AMD Ryzen CPU.

Unter anderem soll dieser Vorserien-Prozessor mit einer niedrigeren Taktfrequenz je Kern ausgestattet sein. Beeindruckend sind die Benchmark-Ergebnisse jedoch bereits mit dem Vorserien-Modell.

Mittlerweile kommen jedoch immer mehr AMD Ryzen Benchmarks an die Öffentlichkeit. Wccftech hat bisher vorliegende Benchmark-Ergebnisse gesammelt und interpretiert:

Auch bei diesen Benchmarks handelt es sich um Leaks, deren Quelle vornehmlich chinesische Foren sind.

Dennoch mehren sich Benchmark-Ergebnisse, die nahelegen, dass es die neuen AMD CPUs locker mit vergleichbaren Intel CPUs aufnehmen können bei gleichzeitig einem interessanteren Preis.

AMD hat bereits mit der Auslieferung von Zen-CPU-Samples begonnen, sodass bald neben Leaks die ersten „offiziellen Benchmarks“ zu erwarten sind.

Der NDA für Benchmark-Samples läuft in Kürze ab und schon im März ist der Launch-Termin für die neuen AMD Ryzen CPUs.

AMD Ryzen vs. Intel Kaby Lake / Intel Skylake

Wie schlägst sich AMD Ryzen gegen die aktuellen Intel CPUs?

Das ist die entscheidende Frage, mit der sich nicht nur die Gaming-Community beschäftigt.

Fakt ist: Seit mehreren Jahren dominiert Intel den Markt der High-End-CPUs mit einem Quasi-Monopol.

Schon bei der Vorstellung von AMD Zen war klar: Das kann sich ändern. Denn erstmals hatte AMD wieder High-End-CPUs auf der Roadmap, die das Potenzial haben, Intel Paroli zu bieten.

Bis die Frage, wie AMD Ryzen vs. Intel Kaby Lake vs. Intel Skylake (die aktuellen Intel Core i7 und Intel Core i5 Prozessoren) abschneidet, beantwortet werden kann, wird es noch ein wenig dauern.

Zwar gab es bereits den Leak von einem Benchmark.

Inwiefern die Vorserien-CPU (AMD Ryzen), die bei diesem Benchmark Verwendung fand, wirklich auf dem Niveau der letztlich erscheinenden Zen-CPUs ist, das bleibt unklar.

Vermutlich bis Ende Februar wird es dauern, bis verlässliche Benchmarks AMD Ryzen vs. Intel Kaby Lake vs. Intel Skylake vorliegen.

AMD Ryzen Preis / Kosten

Erste Gerüchte zum AMD Ryzen Preis

Auch zum AMD Ryzen Preis schweigt sich der Chiphersteller derzeit noch aus.

Günstige CPU-Preise sind natürlich die Hoffnung vieler PC-Besitzer. Denn bislang hat Intel (Skylake, Kaby Lake, Broadwell-E) quasi das Monopol bei High-End-CPUs.

Dass dies nicht gerade für Preisdruck sorgt, dürfte verständlich sein. Die Hoffnung, dass die Kosten von einem leistungsfähigem PC-Build dank AMD Zen sinken, ist da nicht unbegründet.

Wichtig: Ein offizielles Statement von AMD zu den Preisen der neuen Zen-CPUs gibt es noch nicht. Auch bei Händlern sind bislang noch keine Preislisten aufgetaucht.

Bislang wurde spekuliert, der AMD Ryzen könnte sich grob wie folgt verhalten (Quelle):

4 Kerne / 8 Threads CPU: 150 US$ (≈ 140 €)
6 Kerne / 12 Threads CPU: 250 US$ (≈ 230 €)
8 Kerne / 16 Threads CPU: 350 US$ (≈ 325 €)
„Black Edition“ Ryzen CPU: 500 US$ (≈ 450 €)

Dabei handelt es sich um Gerüchte zu den CPU-Preisen.

Und die letzten Gerüchte zum AMD Ryzen Preis legen durchaus nahe, dass das Preisniveau für die neuen Prozessoren höher ausfallen könnte als bislang gedacht.

Steht der genaue Preis fest, müssen letztlich auch noch konkrete Benchmark-Ergebnisse zeigen, wie sich die Performance der Prozessoren im Verhältnis der direkten Wettbewerber aus dem CPU-Lineup von Intel verhalten.

Erst wenn Kosten und Benchmark-Ergebnisse vorliegen, wird eine konkrete Einschätzung vom Preis-Leistungs-Verhältnis der AMD Ryzen CPUs möglich.

Gerücht: Keine 6-Kern CPU geplant?

Dass die ersten (inoffiziellen) Gerüchte zum AMD Ryzen Preis mit Vorsicht zu genießen sind, zeigt das neues Gerücht, was die Runde macht.

Eine thailändische Computerwebseite (Quelle) will erfahren haben, dass es überhaupt keine 6-Kern-CPU in der Zen-Prozessorfamilie geben soll.

Zwar machen schon länger die Prozessor Codes SR3, SR5 und SR7 die Runde.

Während die meisten Medien bislang annahmen, bei SR5 handele es sich um einen 6-Kerner, will die Webseite erfahren haben, dass das Lineup so aussehen soll:

SR3: 4 Kerne, 8 Threads (mit Hyperthreading), 8 MB L3-Cache
SR5: 8 Kerne, 8 Threads (kein Hyperthreading), 16 MB L3-Cache
SR7: 8 Kerne, 16 Threads (mit Hyperthreading), 16 MB L3-Cache

Aktuell sieht es also so aus: Kurz vor dem AMD Launch-Event anlässlich der Zen CPUs wird es eher undurchsichtiger als übersichtlicher rund um AMD Ryzen.

Neue Spekulationen AMD Ryzen CPU-Modelle

Aktuell vergeht kaum eine Woche ohne neue AMD Ryzen Gerüchte. Das wird bis zum Launch-Event der neuen CPU-Generation vermutlich auch noch so bleiben.

Erstmals ist eine vollständig anmute Liste der CPU-Modelle erschienen, die bisherigen Gerüchten teilweise widerspricht.

Erscheinen sollen die neuen AMD CPUs als R7, R5 und R3. Vermutlich will sich AMD damit direkt gegen die Skylake und Kaby Lake CPUs von Intel positionieren (i7, i5 und i3).

Demnach wird es den AMD Ryzen mit 8 Kernen, 6 Kernen oder 4 Kernen geben. Lediglich die günstigste CPU-Variante unterstützt kein Hyperthreading.

NameKerneThreadsTaktrate (nominal)
R3 PRO 11004 Kerne4 Threads≈ 3,1 bis 3,4 GHz
R3 11004 Kerne4 Threads≈ 3,1 bis 3,4 GHz
R3 PRO 12004 Kerne4 Threads≈ 3,1 bis 3,4 GHz
R3 1200X4 Kerne4 Threads≈ 3,1 bis 3,4 GHz
R5 PRO 13004 Kerne8 Threads≈ 3,2 bis 3,5 GHz
R5 13004 Kerne8 Threads≈ 3,2 bis 3,5 GHz
R5 PRO 14004 Kerne8 Threads≈ 3,2 bis 3,5 GHz
R5 1400X4 Kerne8 Threads≈ 3,2 bis 3,5 GHz
R5 PRO 15006 Kerne12 Threads≈ 3,2 bis 3,5 GHz
R5 15006 Kerne12 Threads≈ 3,2 bis 3,5 GHz
R5 PRO 16006 Kerne12 Threads≈ 3,2 bis 3,5 GHz
R5 1600X6 Kerne12 Threads≈ 3,2 bis 3,5 GHz
R7 PRO 17008 Kerne16 Threads≈ 3,0 bis 3,6 GHz
R7 17008 Kerne16 Threads≈ 3,0 bis 3,6 GHz
R7 1700X8 Kerne16 Threads≈ 3,0 bis 3,6 GHz
R7 PRO 18008 Kerne16 Threads≈ 3,0 bis 3,6 GHz
R7 1800X8 Kerne16 Threads≈ 3,0 bis 3,6 GHz

Schließlich noch zwei Erklärungen zu den neuen Prozessor-Gerüchten.

Der Zusatz „PRO“ (kurz für „professional“) kennzeichnet CPU-Modelle, die für den Einsatz in einem Business PC vorgesehen sind.

Gerätselt wurde zunächst noch um den Zusatz „X“. Nahe lag eine spezielle Overclocking-CPU. Jedoch: Bislang hieß es von AMD, alle Ryzen CPUs wären von Haus aus für Overclocking freigeschaltet.

Mittlerweile kristallisiert sich heraus: Das „X“ könnte eXtended Frequency Range (XFR) bedeuten. Dies hat AMD als „automatisches Overclocking“ vorgestellt.

Die Taktzahl der CPU-Kerne wird mit XFR so weit erhöht, wie es der im PC-System jeweils eingesetzte CPU-Kühler erlaubt.

Aktuelle Gerüchte besagen: Das XFR-Feature könnte nur denjenigen Prozessoren im Ryzen-Lineup zukommen, die ein „X“ im Namen tragen.

Für das gesamte CPU-Lineup gilt sodann auch noch: Es handelt sich weiterhin um Gerüchte. Möglich ist, dass AMD letztlich ganz andere CPU-Modelle (Zen-Generation) vorstellen wird.

Neueste Spekulationen zum AMD Ryzen Preis (€)

Die ersten Euro-Preise für die neue Prozessorgeneration von AMD aufgetaucht. Die stammen aus Preislisten von PC-Händlern, die öffentlich wurden.

Demnach soll der AMD R7 1700 bei ca. 360,- € liegen, für den AMD R7 1700X werden ca. 430,- € fällig und der AMD R7 1800X schlägt mit ca. 550,- € zu Buche (Quelle).

Wo sich der AMD Ryzen Preis letztlich genau einpendelt, wird sich schon bald zeigen.

Die ersten Online-Händler beginnen jedenfalls damit, die neuen AMD CPUs zu listen.

Aktuelle Leaks / Gerüchte CPU-Modelle + AMD Ryzen Preis

Kurz vor dem avisierten Launch-Termin bleiben die Ryzen-CPUs das Hardware-Hype-Thema schlechthin.

Der aktuelle Stand der Gerüchte zu Preis / Kosten ist nachfolgend zusammengefasst.

CPU-ModellKerne/ThreadsBasistaktTurboPreis
Ryzen 7 1800X8/163,6 GHz4,0 GHz600 €
Ryzen 7 1700X8/163,4 GHz3,8 GHz440 €
Ryzen 7 17008/163,0 GHz3,7 GHz355 €
Ryzen 5 1600X6/123,3 GHz3,7 GHz275 €
Ryzen 5 15006/123,2 GHz3,4 GHz245 €
Ryzen 5 1400X4/83,5 GHz3,9 GHz220 €
Ryzen 5 13004/83,3 GHz3,6 GHz195 €
Ryzen 3 1200X4/43,4 GHz3,8 GHz165 €
Ryzen 3 11004/43,2 GHz3,5 GHz140 €

Neue Gerüchte kommen aus dem Forum anandtech.com (Quelle) und dem AMD Reddit (Quelle), wo offensichtlich AMD Unterlagen abfotografiert wurden.

AMD gibt sich zum Prozessor-Lineup weiterhin bedeckt.

So gilt sodann: Es bleibt spanend rund um die Zen-Mikroarchitektur. Bei vielen der aktuell zirkulierenden Informationen handelt es sich um Gerüchte bzw. Leaks, die nicht überprüft werden können.

Launchtermin von AMD Ryzen / AMD Zen

Gerüchte zu Launchtermin Ende Februar 2017

AMD Ryzen CPUNoch nichts konkretes hat AMD zum Launch-Termin von AMD Ryzen bekannt gegeben.

Klar ist: Für die neuen AMD-CPUs ist ein Release-Termin in Q1/2017 geplant.

Derzeit kristallisiert sich heraus, dass es ein Launch-Event von AMD am 28.02.2017 geben wird (Quelle).

Zu diesem Zeitpunkt findet die Game Developers Conference in San Francisco statt. AMD unterstreicht damit den Anspruch, mit AMD Ryzen besonders beim Gaming PC punkten zu wollen.

Ob der vermutete Launch-Termin am 28.07.2017 gleichzeitig bedeutet, dass die ersten Zen-CPUs zu diesem Zeitpunkt gleichzeitig bereits in Deutschland lieferbar sind, steht noch in den Sternen.

Aktuelle Gerüchte: Vorstellung Ende Februar, Liefertermin März

AMD Ryzen ist derzeit ein regelrechtes Hype-Thema. Da sich AMD mit offiziellen Informationen derzeit noch vornehm zurückhält, gibt es viele Gerüchte rund um die neue CPU-Generation.

Derzeit macht folgendes die Runde (Quelle):

  1. CPU-Entwicklung abgeschlossen. Letzte Mainboard-Bugs (BIOS) werden behoben.
  2. Offizielle Ryzen Präsentation Ende Februar (Vorstellung)
  3. Liefertermin März (8 Kerne / 16 Threads CPU)
  4. Weitere CPUs später lieferbar (4 Kerne / 8 Threads CPU)
  5. Ryzen Preis nicht so günstig, wie bislang angenommen

Ob diese Gerüchte in der Form eintreten, bleibt derzeit noch abzuwarten. In Hinblick auf die aktuellen Entwicklungen Rund um Vorstellungstermin, Liefertermin und Preise von AMD Ryzen erscheinen die Gerüchte jedoch zumindest plausibel.

Ganz konkret wird es zu der Zen-Mikroarchitektur vermutlich erst Ende Februar.

Denn das zu diesem Zeitpunkt die offizielle Vorstellung seitens AMD erfolgt, das darf immer mehr als bestätigt betrachtet werden.

AMD spricht offiziell indes weiter unscharf von einem Launchtermin im 1. Quartal 2017.

Patrick
Patrick

Hallo bei Gaming PC Test! Ich bin Patrick. Mein erster Gaming PC war ein 386er mit MS DOS und seitdem fasziniert mich Hardware. Deshalb schreibe ich hier als Redakteur vor allem zu Komponenten und Technik.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.