Arctic P533 Test: Racing Headset im Review

Arctic P533 Test 49,50 € Amazon
Aktualisierung 09.12.2016, 05:10 Uhr, Änderungen / Irrtümer möglich, ggf. zzgl. Versand

Wir haben uns im Arctic P533 Racing Headset Test das Gaming Headset des Schweizer Herstellers genauer angeschaut und sagen Euch, für wen sich die Anschaffung lohnt.

Arctic dürfte den meisten Gamern vor allem für ihre hochwertigen CPU, GPU und Gehäusekühler ein Begriff sein. Wir haben uns von Arctic bereits den Grafikkartenkühler Arctic Accelero Xtreme III und die beliebte CPU Wasserkühlung Arctic Liquid Freezer im Test detailliert angeschaut.

Tatsächlich stellt Arctic aber ebenfalls Audio-Equipment, Peripheriegeräte und PC Zubehör her. Seit Januar 2016 gehört auch das Arctic P533 Gaming Headset zum Produktsortiment. Wir hatten nun endlich die Gelegenheit, das Gerät auf Herz und Nieren zu testen.

Arctic P533 Racing Headset – Erste Eindrücke

Arctic P533 Racing Headset Test 3

Das Arctic P533 wird in einem quadratischer Box geliefert und macht auf den ersten Blick einen sehr hochwertigen Eindruck. Im Lieferumfang befindet sich neben dem Headset ein Verlängerungskabel von 2 Meter Länge sowie eine Bedienungsanleitung und eine Hartschalen-Tasche zum Transport.

Die Verarbeitung des Headsets, der Tragetasche und der Kabel macht auf den ersten Blick einen stabilen und hochwertigen Eindruck. Hier sind keinerlei Mängel zu erkennen.

Das Design soll dem Design eines Rennstand-Headsets nachempfunden sein. Auch hier hat man auf den ersten Blick das Gefühl, dass Arctic sehr sauber gearbeitet hat – Mikrofon, Ohrmuschel und die offenen Kabel des Arctic P533 erinnern stark an ein echtes Racing Headset.

Unser erster Eindruck fällt damit durchweg positiv aus.

Arctic P533 Racing Headset Test im Detail

Wir wollen uns nicht auf unseren ersten Eindruck verlassen und haben uns das Arctic P533 detailliert im Test angeschaut. Für eine bessere Übersichtlichkeit haben wir den Test in vier Bereiche gegliedert: Technische Daten/Lieferumfang, Design/Verarbeitung, Tragekomfort und Soundqualität.

Technische Daten und Lieferumfang:

Die technischen Daten des Arctic P533 lesen sich wie folgt:

  • Over-Ear Gaming Headset / Ohrumschließend
  • Sound-Treiber: 40 mmm Neodymium
  • Frequenzbereich: 20Hz- 20 KHz
  • Impedanz: 16 oder 32 Ohm
  • Empfindlichkeit: >95 db/mW
  • Gewicht: 375 Gramm
  • Mikrofon: 100 Hz – 10kHz
  • 1,2 Meter Kabel + 2 Meter Verlängerungskabel

Arctic P533 Racing Headset Test 2Die technischen Daten machen auf uns einen vernünftigen Eindruck. Frequenzbereich, Impedanz und Empfindlichkeit sind laut Spezifikationen ordentlich, so dass wir beim Sound-Test keine Probleme erwarten. Zudem ist durch die niedrige Impedanz sichergestellt, dass sich das Gaming Headset auch problemlos ans Smartphone anschließen lässt.

Das Gewicht fällt mit 375 Gramm vergleichsweise hoch aus, allerdings haben wir im Praxistest festgestellt, dass hierunter nicht der Tragekomfort leidet (hierzu später mehr). Die Kabellänge fällt mit insgesamt 3,2 Meter positiv lang aus.

Folgende Teile befinden sich im Lieferumfang des Arctic P533 Racing Headset:

  • Racing Headset
  • 2 Meter Verlängerungskabel
  • Hartschalen Transporttasche
  • Bedienungsanleitung

Besonders der Hartschalen-Case hat es uns angetan. Er wirkt außerordentlich stabil und sieht toll aus. Selbst Gaming Headsets in höheren Preissegmenten kommen häufig nicht mit einer so hochwertigen Tragetasche daher. Ideal, wenn man das Racing Headset auf Lan-Parties oder in den Urlaub mitnehmen möchte.

Design und Verarbeitung:

Arctic P533 Racing Headset TestDas Arctic P533 gibt es in zwei Varianten. Zum einen, die rot-schwarze Racing Version, die wir uns im Test angeschaut haben. Zum anderen eine  Military Variante die in Camouflage gehalten ist. Die technische Spezifikationen und der Lieferumfang ist bei beiden Headsets identisch.

Das Design ist dem eines Rennstand Headset nachempfunden. Die roten Kabel des Headsets laufen offen an der schwarzen Ohrmuschel und dem schwarzen Metallbügel entlang. Wir finden, dass Arctic designlich einen super Job gemacht hat und das Headset an ein Racing Headset erinnert.

Unser Design-Highlight: An der rechten Ohrmuschel ist ein Lautstärkeregler angebracht. Dieser fügt sich zum einen super ein, zum anderen ist die Bedienung sehr komfortabel und bedeutend praktischer als ein externer Lautstärkeregler am Kabel.

Die Verarbeitungsqualität des Arctic P533 kann uns ebenfalls überzeugen. Das Headset selber ist aus Kunststoff, während die Bügel aus Metall sind. Die Ohrmuscheln sind mit einem Kunstleder-Bezug überzogen, der ebenfalls einen langlebigen Eindruck macht.

Es macht den Anschein, dass vor allem die Metallbügel für das relativ hohe Gewicht des Arctic P533 verantwortlich sind. Wir finden den Einsatz von Metall hier sinnvoll, da das Headset dadurch an Stabilität gewinnt. Ein klarer Vorteil gegenüber Kunststoff-Bügeln.

Tragekomfort:

Wir haben das Arctic P533 über einen längeren Zeitraum getestet und unser Fazit zum Tragekomfort fällt positiv aus.

Das Headset ist als geschlossenes Headset konstruiert. Dies hat den Vorteil, dass man keine Umgebungsgeräusche wahrnimmt.  Der Nachteil der geschlossenen Konstruktion ist die starke Wärmeentwicklung am Ohr, so dass man bei langen Gaming Sessions mit geschlossenen Headsets gerne mal zu schwitzen anfängt.Arctic P533 Racing Headset Test

Um diesen Effekt möglichst gering zu halten hat Arctic die Ohrmuscheln mit leichten Kunstleder gepolstert. In unserem Test machte es den Eindruck, dass dies eine sehr gute Stoffwahl war. Auch bei längeren Sessions wurde uns mit dem Arctic P533 nicht zu warm am Ohr.

Der Bügel des Headsets ist ebenfalls hervorragend gepolstert. Zudem lässt sich der Bügel sehr einfach durch Schieben des Metallbügels an deine Kopfgröße anpassen.

Arctic ist es gelungen, trotz des relativ hohen Gewichts ein Racing Headset mit tollem Tragekomfort zu konstruieren. Auch bei längeren Sessions hat das Headset weder gedrückt noch fühlte es sich schwer an.

Sound und Mikrofon:

Das Arctic P533 hat einer sehr gute Klangqualität. Der Sound im Game ist präzise und klar. Man kann ohne Probleme orten woher der Gegner sich anschleicht oder wo der gegnerische Bolide versucht Dich zu überholen.

Selbst bei voller Lautstärke bleibt die Klangqualität hochwertig und klar. Wir würden aber niemanden empfehlen das Headset über einen längeren Zeitraum voll aufzudrehen: Arctic erreicht mit den 40 mmm Neodymium Treibern einen sehr hohe Maximal-Lautstärke.

Kleine Punktabzüge müssen wir bei der Soundqualität allerdings vergeben. Für unseren Geschmack war der Bass etwas dünn und hätte gerne etwas kräftiger ausfallen können.

Das Mikrofon des Arctic P533 konnte uns ebenfalls überzeugen. Im Team-Speak war unsere Stimme klar und wurde unverzerrt ohne Nebengeräusche wiedergegeben. Leider lässt sich das Mikrofon des Arctic P533 nicht automatisch ausschalten, wenn man es in senkrechte Position stellt. Dieses praktische Feature wäre wünschenswert gewesen

Fazit zum Arctic P533 Test

Uns hat das Arctic P533 Racing Headset im Test voll und ganz überzeugt. Arctic hat damit bewiesen, dass sie nicht nur für Kühlkomponenten eine sehr gute Wahl sind.

Design,  Tragekomfort und Soundqualität überzeugten auf ganzer Linie. Einzig für den etwas dünnen Bass müssen wir kleine Abzüge in der Endnote vergeben. Insgesamt können wir aber trotzdem  eine klare Kaufempfehlung für das Arctic P533 aussprechen.

Preise, Kosten und Verfügbarkeit

  • Shop
    Produktbezeichnung
    Preis
  • Arctic P533 bei Amazon
  • Arctic P533 Racing Stereo Gaming Headset Kopfhörer mit Mikrofon, HiFi Kopfhörer Over Ear, Spielkopfhörer für PC, Laptop, Xbox, Playstation, Smartphone, iPhone, Tablet, iPad - Schwarz/ Rot
    49,50 €
    Aktualisierung 09.12.2016, 05:10 Uhr, Änderungen / Irrtümer möglich, ggf. zzgl. Versand
  • Arctic P533 in PC-Shops
  • ARCTIC P533 Racing - 3,5 mm (1/8) - PC/Spiele - ohrumschließend - 20 - 20000 Hz - Stereophonisch - Neodym (ASHPH00010A)
    57,40 €
    Aktualisierung 09.12.2016, 05:15 Uhr, Änderungen / Irrtümer möglich, ggf. zzgl. Versand

Testergebnis

Test / Review zu Arctic P533, Bewertung von Gaming PC Test (Fiti)

Bewertung und Testnote

Arctic P533 Test

Testbericht und Fazit

Cooles Racing Design
Hochwertige Verarbeitung
Klarer Sound
Etwas flacher Bass

Informationen zur Testmethodik

Fiti
Fiti
Ich bin Fiti und technikbegeistert seit vor 20 Jahren nach dem ersten Gaming PC nicht mehr viel vom Konfirmationsgeld übrig blieb. Wenn ich nicht gerade meine Freizeit beim Zocken verdaddel, besteht eine gute Chance, dass Du mich auf dem Tennisplatz antriffst. Mein Gaming Spezialgebiet ist alles was nicht im Tower selber zu finden ist: Peripherals von Gaming Maus bis Gaming Lenkrad!
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.