Bestes Intel Core i7-7700K Mainboard für Gamer

i7-7700K Mainboard

Der Intel Core i7-7700K ist auch nach dem Launch von AMD Ryzen eine der begehrtesten Gaming-CPUs. Und die Power-CPU ist von Intel Overclocking freigegeben.

Doch welches ist das beste i7-7000K Mainboard für einen neuen Gaming PC?

Der Intel Core i7-7700K ist ein Kaby Lake Prozessor mit LGA 1151-Sockel.

Die verfügbaren Chipsätzen B250 / H270 / Z270 kommen für den Intel Core i7-7700K in Frage. Jedoch empfiehlt sich ein Z270-Mainboard, welches als einzige Chipsatz-Veriante die Übertaktung der CPU erlaubt.

Nun geht es weiter zu den Mainboard-Empfehlungen.

Gaming-Mainboard für i7-7700K

Vor dem Coffe-Lake-Release fallen die Preise für den i7-7700K. Sowohl für CPU wie auch Mainboard sind die Händlerpreise kürzlich gefallen.

Mainboard-Empfehlung

Das Gigabyte Z270X Ultra Gaming DDR4 hat mit USB 3.1 via USB-C und Typ A, NVMe PCIe SSD Support und steuerbarer LED-Beleuchtung interessante Features an Bord.

Intel Kaby Lake Prozessoren inkl. Intel Core i7-7700K unterstützt das Gaming-Mainboard nahtlos.

Als Overclocker-Feature ist Dual-BIOS integriert.

Geht bei den Overclocking-Einstellungen mal etwas daneben, können die BIOS-Daten darüber wiederhergestellt werden.

Jedoch: An der BIOS-Oberfläche scheiden sich die Geister. Die einen mögen sie, die anderen nicht.

Gigabyte Z270X Ultra Gaming DDR4
GIGABYTE GA-Z270X-Ultra Gaming
Aktualisierung 18.12.2017, 12:30 Uhr, Änderungen / Irrtümer möglich, ggf. zzgl. Versandkosten
Weitere Angebote (7)

Mainboard-Alternative

Ebenfalls gut zum Intel Core i7-7700K passt das MSI Z270 Tomahawk DDR4 Gaming-Mainboard.

MSI wirbt mit besonders stabiler Bauweise und stattet das Gaming-Mainboard mit „Military Grade Class 5 Components“ aus.

M.2, USB 3.1, DDR4 und Gaming-LAN runden das Ausstattungspaket ab.

MSI Z270 Tomahawk DDR4 Gaming-Mainboard
MSI Z270 Tomahawk LGA 1151 DDR4 HDMI,DVI, 2x M.2 (1x Steel Armor) & 10x USB 3.1(2x Gen2 & 8x Gen1), 1x USB-C ATX Mainboard
Aktualisierung 18.12.2017, 12:50 Uhr, Änderungen / Irrtümer möglich, ggf. zzgl. Versandkosten
Weitere Angebote (7)

Weitere Empfehlungen für ein i7-7700K Mainboard

Grundsätzlich gilt: Ein Z270-Mainboard sollte es schon sein.

Zwar ist der Intel Core i7-7700K auch mit einem H270- oder B250-Mainboard kompatibel.

Jedoch: Intel schränkt die Möglichkeit zum CPU-Overclocking bei den einzelnen Chipsätzen ein.

Nur ein Z270-Mainboard unterstützt CPU-Overclocking.

Da der Intel i7-7700K eine K-Version (d.h. für Overclocking freigegeben) ist, macht es wenig Sinn, einerseits eine Overclocking-CPU für den Gaming PC anzuschaffen und andererseits ein H270- oder B250-Mainboard ohne Overclocking-Support zu verbauen.

In dem Fall kann gleich der einen Ticken günstigere Intel Core i7-7700 (ohne „K“) in den Gaming PC. Da meinen wir: Wenn Overclocking-CPU, dann H270-Mainboard für Kaby Lake.

Qual der Mainboard-Wahl

Kurzum gilt: Ein Z270-Mainboard ist für den Intel Core i7-7700K empfehlenswert, denn B250 / H270 unterstützen kein CPU-Overclocking.

Jedoch: B250 / H270 sind durchaus eine interessante (günstige) Wahl, wenn ein Mainboard für Kaby Lake ohne Overclocking-Ambitionen gesucht ist.

Auch mit der Beschränkung auf den Z270-Chipsatz gibt es genug Auswahl für ein i7-7700K Mainboard sowohl im ATX als auch im Mini-ATX Formfaktor.

Welches das beste i7-7700K Mainboard ist, hängt dann zu guter Letzt auch von der Detail-Ausstattung aus.

Im 4K Gaming PC verbauen wir aktuell beispielsweise das Asus Prime Z270-A Gaming Mainboard um ein weiteres, empfehlenswertes Mainboard für den Intel Core i7-7700K zu nennen.

Patrick
Patrick

Hallo bei Gaming PC Test! Ich bin Patrick. Mein erster Gaming PC war ein 386er mit MS DOS und seitdem fasziniert mich Hardware. Deshalb schreibe ich hier als Redakteur vor allem zu Komponenten und Technik.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.