Gaming Mainboard: Tipps zur Auswahl vom Motherboard für den Gaming PC

Mainboard / MotherboardDem Gaming Mainboard kommt als „Mutterstück“ im Gaming PC eine besondere Rolle zu. Das Mainboard oder auch Motherboard ist die Hauptplatine im PC, mit der weitere Komponenten wie CPU, Grafikkarte (GPU), Soundkarte und Laufwerke verbunden werden. Gängig für Gamer sind derzeit die Sockel AM3+, 1150 und 1151.

Das Mainboard ist eine zentrale Komponente im Gaming PC. Deshalb solltest Du bei der Auswahl von einem Gaming Mainboard sorgfältig vorgehen. Die wichtigen Tipps haben wir hier für Dich gesammelt.

Topliste Gaming Mainboards 

Mit dieser Checkliste wählst Du das perfekte Mainboard für Deinen Gaming PC aus

Bevor Du mit der Planung vom Gaming Mainboard Kauf beginnst, musst Du Dich entschieden haben, welche CPU Du in Deinen neuen Gamer PC einbaust.

Denn nach der CPU richten sich der CPU-Sockel und der eingesetzte Chipsatz. Diese wiederum sind Grundlage für die Auswahl vom Mainboard.

Die meist genutzten Gaming Prozessoren von AMD und Intel benötigen derzeit entweder Sockel AM3+ (AMD) oder Sockel 1150 und 1151 (Intel). Der letztgenannte Sockel 1151 ist der für die neue Generation der Intel Skylake CPUs, von denen Du sicher schon gehört hast.

Zusammenfassend solltest Du folgende Punkte durchgehen, damit Du sicher gehst, dass Dein neues Gamer Mainboard in Deinen selbst zusammengestellten Gamer PC passt:

  • Ist das Mainboard kompatibel zu meiner CPU? (Sockel, Chipsatz und BIOS)
  • Sollen nur eine Grafikkarte oder mehrere eingesetzt werden? (Anzahl PCI-Express Lanes)
  • Welches Anschlüsse sind wichtig? (PCI-Express, SATA, LAN oder Gigabit-LAN, WLAN onboard, USB 3 und USB 3.1 Interfaces)
  • Ist eine Übertaktung (Overclocking) der CPU geplant?
  • Welches Budget steht für das Gaming Mainboard zur Verfügung?

Du solltest Dir die Zeit nehmen und zuerst die Anforderungen an Deinen Gaming PC festlegen.

Nichts ist ärgerlicher, wie wenn die frisch angeschaffte Hardware für den selbst zusammengestellten Gaming PC nicht zueinander passt.

Gaming Mainboard Bestenliste / Rangliste 2016

Mainboard Bestenliste / Rangliste Intel (Skylake Generation) LGA 1151

MainboardPreisniveauTestnotePreisvergleich
Asus Z170 Pro GamingAsus Z170 Pro Gaming9.7/10Preis prüfenBewertungen lesen
MSI Z170A XPowerMSI Z170A XPower9.7/10Preis prüfenBewertungen lesen
MSI Mainboard B150MMSI Mainboard B150M9.4/10Preis prüfenBewertungen lesen
ASUS Maximus VIII ExtremeASUS Maximus VIII Extreme9.2/10Preis prüfenBewertungen lesen
Asus ROG Maximus VIII HeroAsus ROG Maximus VIII Hero9/10Preis prüfenBewertungen lesen

Mainboard Bestenliste / Rangliste Intel (Haswell Generation) LGA 1150

MainboardPreisniveauTestnotePreisvergleich
ASRock Fatal1ty Z97 KillerASRock Fatal1ty Z97 Killer9.4/10Preis prüfenBewertungen lesen
Gigabyte GA-Z97XGigabyte GA-Z97X9.1/10Preis prüfenBewertungen lesen
Asus ROG Maximus VII FormulaAsus ROG Maximus VII Formula9/10Preis prüfenBewertungen lesen
MSI 7917-001RMSI 7917-001R8.8/10Preis prüfenBewertungen lesen
Asus Z97-ProAsus Z97-Pro8.8/10Preis prüfenBewertungen lesen

Mainboard Bestenliste / Rangliste AMD AM3 / AM3+

MainboardPreisniveauTestnotePreisvergleich
Asus ROG Crosshair V Formula-ZAsus ROG Crosshair V Formula-Z9.8/10Preis prüfenBewertungen lesen
MSI Mainboard 990FXAMSI Mainboard 990FXA9.4/10Preis prüfenBewertungen lesen
Gigabyte 990FXGigabyte 990FX9.2/10Preis prüfenBewertungen lesen
Gigabyte GA-970A-DS3PGigabyte GA-970A-DS3P8.9/10Preis prüfenBewertungen lesen
Gigabyte 970Gigabyte 9708.8/10Preis prüfenBewertungen lesen

Informationen zur Testmethodik

Empfehlungen für das Gaming Mainboard: Diese Motherboards überzeugen uns im Test

Kaufempfehlung Mainboard AM3+ Sockel (AMD CPUs)

Beim Kauf von einem AM3+ Mainboard solltest Du generell beachten, dass der Sockel AM3+ aus heutiger Sicht nicht zukunftssicher ist.

Während aktuelle Interfaces zwar nativ unterstützt werden und der Sockel AM3+ somit auf der Höhe der Zeit ist, werden AMD CPUs der neuen Zen-Architektur (Markteinführung voraussichtlich Q4 2016) auf einen neu entwickelten Sockel AM4 setzen.

Du solltest also beachten, dass ein späteres CPU-Upgrade bei heutiger Anschaffung von einem AM3+ Motherboard nicht in Frage kommen wird.

Testsieger: Asus ROG Crosshair V Formula-Z

Asus ROG Crosshair V Formula-Z Gaming MainboardAls Non-Plus-Ultra für den Sockal AM3+ gilt derzeit das Asus ROG Crosshair V Formula-Z Mainboard aus der Republic of Gaming Serie von Asus.

Zum Einsatz kommt der AMD 990FX-Chipsatz.

Das Asus ROG Crosshair V Formula-Z verfügt über eine eigene Messkühlung und ist für Overclocking ausgelegt.

Sechs USB 3.0 Schnittstellen, sechs SATA-6Gb/s-Ports und ein SupremeFX III Onboard-Soundchip mit Unterstützung von 8-Kanal-HD-Audio runden das Ausstattungspaket für Gamer ab.

Unterm Strich liegt das Asus ROG Crosshair V Formula-Z im oberen Preisbereich, bietet jedoch im Gegenzug hervorragende Ausstattung für den ambitionierten Gamer auf einem AM3+ Sockel.

Asus ROG Crosshair V Formula-Z

Preis Leistung: Gigabyte GA-970A-UD3P

Preis Leistung Mainboard AM3+ Gigabyte GA-970A-UD3PSchon für unter 100,- € ist das günstige Gaming Mainboard Gigabyte GA-970A-UD3P zu haben.

Die Ausstattung vom Motherboard kann sich in dieser Preisklasse sehen lassen.

Vier USB 3.0 Anschlüsse sind ebenso mit an Bord wie sechs SATA-6Gb/s-Ports. Maximal eine Grafikkarte findet im PCI-Express-2.0-×16-Slot Platz.

Zusätzlich stehen drei PCI-Express-2.0-×1-Slots und ein PCI-Express-2.0-×4-Slot zur Verfügung. Ebenso ist ein VIA 2021 Mehrkanal-HD-Audio-Chip an Bord.

Beim günstigen AM3+ Gaming Mainboard von Gigabyte kommt ein AMD 970 (North Bridge) und SB950 (South Bridge) Chipsatz zum Einsatz.

Gigabyte GA-970A-UD3P
Gigabyte GA-970A-UD3P Mainboard Sockel AM3+ (ATX, AMD 970/SB950, 6x SATA III, 4x DDR3-Speicher, RJ-45, 2x USB 3.0)
Aktualisierung 09.12.2016, 09:50 Uhr, Änderungen / Irrtümer möglich, ggf. zzgl. Versandkosten

Kaufempfehlung Mainboard Sockel 1151 (Intel CPUs Core i 6. Generation / Intel Skylake Mainboard)

Wenn ein Intel Core i Prozessor der neuesten 6. Generation (Codename „Skylake“) das Herzstück von Deinem Gaming PC werden soll, führt kein Weg am neuen Sockel 1151 vorbei.

Den neuen Sockel hat Intel zusammen mit den neuen Skylake-Prozessoren vorgestellt.

Derzeit sind die Skylake-Builds die meistgewählte Plattform für Gaming PCs. Kein Wunder also, dass die Nachfrage nach Mainboards mit Sockel 1151 groß ist.

Großer Vorteil: Da der Sockel 1151 2015 neu eingeführt wurde, gelten die zugehörigen Mainboards derzeit als sehr zukunftssicher (ganz im Gegenteil zum AMD AM3+ Mainboards).

Nachfolgend haben wir zusammengestellt, welches Intel Skylake Gaming Mainboard wir für Deinen Gaming PC empfehlen können.

Preis Leistung: Asus Z170 Pro Gaming Mainboard

Asus Z170 Pro Gaming Mainboard SkylakeWenn derzeit ein vernünftiges Gaming Mainboard zum günstigen Preis angeschafft werden soll, führt eigentlich kein Weg am Asus Z170 Pro Gaming vorbei.

Mit etwa 170,- € gelingt der Einstieg in die Skylake-CPU-Generation mit einem guten Mainboard.

Die Ausstattung ist sehr gut: 2 x PCIe 3.0/2.0 x16 (einzeln x16, dual x8/x8), 1 x PCIe 3.0/2.0 x16 (maximal 4x)  und 3 x PCIe 3.0/2.0 x1 sind mit an Bord.

Das Asus Z170 Pro Gaming bringt auch Multi-GPU Unterstützung mit. Die vier schnellen DDR4 DIMM-Steckplätze machen Konfigurationen mit bis zu 64 GB Arbeitsspeicher möglich.

Schnelle Festplatten wie eine Gaming SSD finden an einem der 4x SATA 6GB/s Ports Platz. Zusätzlich sind Intel Gigabit-Lan und ein 8-Kanal-HD-Audio Chip auf dem Mainboard verbaut.

Derzeit ist das Asus Z170 Pro Gaming der heiße Tipp für alle Gamer, die ein Intel Skylake Gaming Mainboard mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis suchen.

Asus Z170 Pro Gaming
Asus Z170 Pro Gaming Mainboard Sockel 1151 (ATX, Intel Z170, 4x DDR4-Speicher, USB 3.1, M.2 Schnittstelle)
Aktualisierung 09.12.2016, 08:30 Uhr, Änderungen / Irrtümer möglich, ggf. zzgl. Versandkosten

Kaufempfehlung Mainboard Sockel 1150 (Intel CPU Core i 5. Generation / Intel Haswell Mainboard)

Der Sockel 1150 für Intel Core i CPUs der 5. Generation ist ein Auslaufmodell.

Da die Leistungsunterschiede zwischen der auslaufenden Haswell Generation und der neuen Skylake Generation nicht gewaltig ausfallen, kann ein Gaming Mainboard mit Sockel 1150 für Zocker auf Budget dennoch interessant sein.

Vorteil: Die Mainboards sind schon eine Weile auf dem Markt. Dadurch hat sich ein guter Erfahrungsschatz in der Gaming-Gemeinde gesammelt.

Nachfolgend findest Du unseren Tipp für ein bewährtes Gaming Mainboard mit Sockel 1150.

Preis Leistung: ASRock Fatal1ty Z97 Killer Ranger Gaming Mainboard

Sockel 1150 Gaming Mainboard AsRock Fatal1tyMit dem ASRock Fatal1ty Z97 Killer steht ein rundum gutes Gaming Mainboard zum vernünftigen Preis von etwa 130,- € zur Verfügung.

Für’s Gaming lässt das Mainboard kaum Wünsche offen.

Verfügbar sind drei schnelle PCIe x16 Steckplätze, 4 PCIe x1 Erweiterungssteckplätze, 8 x USB extern und 6 x USB intern sowie 6 x SATA.

In den vier DIMM Slots finden bis zu 32 GB schnelles DDR3 RAM Platz.

Ebenfalls verbaut sind ein 7.1 HD Audio Chip von Realtek und Gigabit LAN von Qualcomm.

Das Mainboard basiert auf dem Z87 Chipsatz von Intel und genießt einen guten Ruf in der Gaming-Community.

Willst Du aktuell noch auf den Sockel 1150 setzen, machst Du mit dem ASRock Fatal1ty Z97 Killer wenig verkehrt.

ASRock Fatal1ty Z97 Killer
ASRock Fatal1ty Z97 Killer Mainboard Sockel 1150 (ATX, HDMI, DVI, VGA, USB 3, SATA III, 7.1 Audio)
Aktualisierung 09.12.2016, 09:55 Uhr, Änderungen / Irrtümer möglich, ggf. zzgl. Versandkosten

Kaufempfehlung Mainboard Sockel 2011-v3 (Intel CPU Core i überarbeitete 5. Generation / Intel Broadwell-E Mainboard)

Broadwell-E sind Enthusiasten-CPUs, die auf der vorigen CPU-Generation von Intel basieren. Broadwell gehört zur Haswell-Generation, setzt jedoch auf das 14 nm Fertigungsverfahren (statt 22 nm bei Broadwell).

Erscheinen sind die Broadwell-CPUs im Mai 2016 und setzten auf den Sockel 2011-v3 (auch: LGA 2011-v3 oder Sockel R3).

Grundsätzlich sind auch ältere Mainboards mit den Broadwell-E CPUs kompatibel. Entsprechende Mainboards wurden 2014 mit Haswell-E eingeführt und basieren auf dem X99-Chipsatz.

Ob sich die Rechenpower von Broadwell-E lohnt, ließt Du bei Skylake vs. Broadwell-E.

Testsieger: Asus ROG Strix X99 Gaming Mainboard

Broadwell-E Gaming Mainboard Asus Strix X99 GamingDas Asus ROG Strix X99 gehört zu den X99-Mainboards, die nach der Markteinführung von Broadwell-E vorgestellt wurden.

Zur Ausstattung gehören 8 x DDR4 RAM-Slots, USB 3.1 und M.2. und U.2 Massenspeicher-Interfaces.

Insgesamt ist das Asus ROG Strix X99 damit das derzeit interessanteste Gaming Mainboard für Broadwell-E Prozessoren.

Das Mainboard aus der Strix-Serie ist derzeit das wohl interessanteste für Broadwell-E Builds, hat jedoch seinen Preis.

ASRock Fatal1ty Z97 Killer
Asus ROG Strix X99 Gaming Mainboard (Sockel 2011, ATX, Intel X99, 8x DDR4-Speicher, USB 3.1, M.2 & U.2 Schnittstelle)
Aktualisierung 09.12.2016, 10:20 Uhr, Änderungen / Irrtümer möglich, ggf. zzgl. Versandkosten
Weitere Angebote (8)

Preis Leistung: ASRock X99 EXTREME4

Gaming Mainboard 2011-v3 ASRock X99 Extreme4Etwas günstiger ist das ASRock X99 EXTREME4 zu haben. Das Mainboard erschien bereits für Haswell-E im Jahr 2014, ist jedoch auch mit Broadwell-E kompatibel.

Zu den Eckpunkten der Ausstattung gehören 8 x DDR4 RAM-Slots, USB 3.0, sowie eSATA und M.2 Speicher-Interfaces.

Unterm Strich ist das Mainboard damit ein guter Tipp, für Gaming PC Builds auf Broadwell-E Basis, bei denen das Budget eine wichtige Rolle spielt.

Obwohl das Mainboard älter ist, fällt die Ausstattung modern aus.

ASRock X99 EXTREME4
Asrock X99 EXTREME4 Mainboard Sockel LGA 2011-3 (3x PCI-e 3.0 x16, ATX, Intel X99, 8x DDR4-Speicher, RJ-45, 4x USB 3.0)
Aktualisierung 09.12.2016, 10:25 Uhr, Änderungen / Irrtümer möglich, ggf. zzgl. Versandkosten
Weitere Angebote (5)

Das sind lesenswerte Ranglisten, Einkaufsberatungen und Testberichte für Gaming Mainboards

Gerade bei einer zentralen Komponente wie dem Gaming Mainboard, auf das viele weitere PC-Komponenten abgestimmt werden müssen, empfehlen wir Dir, Testberichte und Einkaufsberatungen zu Rate zu ziehen.

Folgende Quellen für einen Gaming Mainboard Test sind sehr empfehlenswert:

Daneben ist es auch empfehlenswert, die Bewertungen anderer Gamer bei Amazon vor dem Mainboard-Kauf zu lesen.

Was Du bei der Abstimmung mit weiteren PC-Komponenten beachten musst

Am wichtigsten ist es, dass die CPU zum Gaming Mainboard kompatibel ist.

Grundsätzlich empfehlen wir, dass Du nach der Festlegung der Einkaufsliste für einen Gaming PC nochmal den doppelten Vergleich durchläufst und Komponente für Komponente prüfst, ob das Motherboard dazu passt.

  • CPU: Neben dem passenden Sockel für die Gaming CPU solltest Du auch auf Angaben vom Motherboard-Hersteller achten. Auch der Chipsatz und das eingesetzte BIOS können eine Auswirkung darauf haben, ob die CPU zum Mainboard passt.
  • PC Gehäuse: Wichtig ist ebenfalls, dass das Gaming Case zum Mainboard passt. Entscheidest Du Dich für ein ATX Gehäuse, musst auch das Mainboard ATX-Format haben.
  • Arbeitsspeicher / RAM: Meist werden mehrere RAM-Riegel verbaut. Achte darauf, dass das Motherboard genug Steckplätze hat und die gewünschte Speicherkonfiguration erlaubt. Auch den Arbeitsspeicher-Standard (z.B. DDR3, DDR4) solltest Du noch einmal abgleichen.
  • Grafikkarte / GPU: Leistungsstarke Gaming Grafikkarten erfordern einen freien PCI-Express-Steckplatz (PCIe).
  • Laufwerke: Für Festplatten (konventionell / SSD) und optische Laufwerke (z.B. DVD, BluRay) gilt es vor dem Kauf vom Gaming Mainboard noch einmal zu prüfen, ob die notwendigen Anschlüsse bereit gestellt werden.

Aktuelle Gaming Mainboard Testberichte

Patrick
Patrick
Hallo bei Gaming PC Test! Ich bin Patrick. Mein erster Gaming PC war ein 386er mit MS DOS und seitdem fasziniert mich Hardware. Deshalb schreibe ich hier als Redakteur vor allem zu Komponenten und Technik.
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.