Gaming PC 500 Euro: Hardware-Empfehlungen für den Eigenbau

Stand der PC-Konfiguration: September 2016
Gaming PC 500 EuroBeim Gaming PC 500 Euro achten wir darauf, trotz des geringen Budgets maximale Leistung zu erhalten. Unser Custom Build schlägt viele deutlich teurere Fertig-PCs in der Performance. Du erhältst vernünftige Leistung zu einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis.

Hardware-Liste Gaming PC 500 Euro

Für optimale Leistung in der Preisklasse von 500 Euro setzen wir auf eine AMD FX 6300 CPU, eine nVidia GeForce GTX 960 Grafikkarte und 8 GB DDR3 Arbeitsspeicher.

Die Hardware-Kombi für den Eigenbau ist ausreichend schnell für aktuelle Spiele (Full HD).

500 € Gaming PC selber zusammenstellen: Hardware-Empfehlungen für den Eigenbau / Selbstbau

KomponenteEmpfehlungDetails
CPUAMD FX 6300AMD FX 6300Preis prüfenBewertungen lesen
MainboardGigabyte GA-78LMT-USB3Gigabyte GA-78LMT-USB3Preis prüfenBewertungen lesen
GrafikkarteASUS Geforce GTX 960ASUS Geforce GTX 960Preis prüfenBewertungen lesen
RAMCrucial Ballistix Sport 8GBCrucial Ballistix Sport 8GBPreis prüfenBewertungen lesen
FestplatteWestern Digital WD 1TB BlueWestern Digital WD 1TB BluePreis prüfenBewertungen lesen
GehäuseSharkoon MA-M1000Sharkoon MA-M1000Preis prüfenBewertungen lesen
NetzteilMS-TECH MS-N450-SYSMS-TECH MS-N450-SYSPreis prüfenBewertungen lesen
Optisches Laufwerkkein Optisches Laufwerk

Gesamtpreis ca. 470 € - 530 €

(Hardware-Tagespreise können zu Preisschwankungen führen)

Diesen PC zusammenstellen

Komponenten für den Custom Build

CPU: AMD FX 6300

Der Sechskerner AMD FX 6300 ist eine gute Gaming CPU in der Budget-Klasse. Der Prozessor hält ausreichend Leistungsreserven bereit, um auch aktuelle Games zu beschleunigen.

Wir entscheiden uns für die Boxed-Variante, so dass wir keinen separaten CPU-Lüfter benötigen.

Der AMD FX 6300 setzt auf den Sockel AM3+, so dass wir ein entsprechendes Mainboard auswählen müssen.

Unterstützt wird DDR3-Arbeitsspeicher, was bei der Auswahl der RAM-Module wichtig ist.

Grafikkarte: Nvidia GeForce GTX 960

Wir entscheiden uns für eine ASUS Geforce GTX 960 mit 4 GB DDR5-VRAM. Der nVidia GeForce GTX 960 Grafikchip ist gute Mittelklasse und hat ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Alternativ könnt Ihr auch zu einer AMD Radeon R9 380 greifen, die, was Preis und Leistung angeht, in einer ähnlichen Liga spielt (Vergleich).

Demnächst werden Einsteiger-Modelle mit Nvidia Pascal und AMD Polaris Chiparchitektur verfügbar, so dass ein Grafikkarten-Update bald möglich wird.

Bis günstigere Grafikkarten mit mehr Leistung verfügbar werden, ist die GTX 960 die GPU der Wahl für den Gaming PC 500 Euro.

RAM: Crucial Ballistix Sport 8 GB

Beim Gaming Arbeitsspeicher greifen wir zu 8 GB DDR3 RAM und nehmen die Crucial Ballistix Sport RAM-Module, die ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bieten und auf bis zu 1600 MHz getaktet sind.

Das RAM-Kit besteht aus zwei 4 GB Modulen, so dass auf dem Mainboard zwei Steckplätze für ein Arbeitsspeicher-Upgrade frei bleiben.

Arbeitsspeicher bietet grundsätzlich wenig Sparpotenzial.

Für diesen Gaming PC wären aber grundsätzlich auch 4 GB RAM ausreichend. Die Ersparnis würde lediglich bei etwa 15 € liegen.

Mainboard: Gigabyte GA-78LMT-USB3

Das Gigabyte GA-78LMT-USB3 ist ein beliebtes AM3+ Mainboard für Gamer in der Budget-Klasse und wird für einen Gamer PC Build in dieser Preisklasse häufig verwendet.

Als Alternative für das Gaming Mainboard käme auch das Asus M5A78L-M/USB3 in Frage, was geringfügig teurer ist.

Grundsätzlich ist es so, dass die AM3+-Architektur in einigen Monaten ausläuft. Derzeit bieten die AMD-CPUs jedoch das beste Preis-Leistungs-Verhältnis für einen Gamer PC in der 500 € Preisklasse.

Festplatte: Western Digital WD 1 TB Blue

Ein SSD/HDD-Hybrid oder ein pures SSD-Setup würde bei diesem Budget den Rahmen sprengen.

So entscheiden wir uns mit der Western Digital WD 1TB Blue für eine konventionelle Gaming Festplatte, die mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis bei diesem günstigen Gaming PC Eigenbau punktet.

Gehäuse: Sharkoon MA-M1000

Mit dem Sharkoon MA-M1000 bauen wir auf ein Gaming Gehäuse, was trotz kleinem Preis vernünftige Qualität und eine coole Optik bietet.

Zwei im Lieferumfang enthaltene LED-Lüfter (1 x 140 mm + 1 x 120 mm) sorgen für schicke LED-Optik und eine gute Luftzirkulation.

Das kompakte PC-Gehäuse kann Micro-ATX und Mini-ITX Mainboards aufnehmen und bietet trotz kompakten Abmessungen Platz für Grafikkarten bis zu einer Länge von 34,0 cm.

Netzteil: MS-TECH MS-N450-SYS

Mit dem MS-TECH MS-N450-SYS kommt ein günstiges 430 Watt Netzteil in unserem 500 Euro Gaming PC.

Mit den gewählten Komponenten haben wir keinen hohen Wattbedarf. Unser Netzteil-Rechner kommt einen Leistungsbedarf von 380 Watt.

Zu einem Gaming Netzteil mit höherer Wattzahl musst Du nur greifen, wenn Du weißt, dass Du weitere Laufwerke nachrüsten willst oder andere Verbraucher hinzukommen sollen.

Ein wenig Puffer hast Du aber ohnehin: Für zusätzliche Komponenten und spätere Upgrades ist eine Watt-Reserve eingeplant.

Kein optisches Laufwerk

Ein optisches Laufwerk wird ohnehin nicht mehr häufig genutzt und so lassen wir es bei diesem Eigenbau komplett weg.

Das Betriebssystem musst Du in dem Fall mit einem USB-Bootmedium installieren.

Empfohlene Peripherie für den Gaming PC Eigenbau

Bei einem günstigen Build wie dem 500 Euro Gaming PC macht es natürlich keinen Sinn, ein Vermögen in die Peripherie zu investieren.

Beim Monitor macht ohnehin maximal Full HD Sinn.

Auch bei der Auswahl einer Gaming Maus und einer Gaming Tastatur achten wir auf ein bestmögliches Preis-Leistungs-Verhältnis.

Peripherie für den 500 Euro Gaming PC: Empfehlungen zum Selbstbau

TeilEmpfehlungDetails
MonitorAcer G226HQLIBID 21,5“ Full HD LED-MonitorAcer G226HQLIBID 21,5“ Full HD LED-MonitorPreis prüfenBewertungen lesen
Gaming MausSharkoon Shark ForceSharkoon Shark ForcePreis prüfenBewertungen lesen
Gaming TastaturSharkoon Skiller ProSharkoon Skiller ProPreis prüfenBewertungen lesen

Benchmark und Performance 500 Euro PC

Mit dem Gaming PC 500 Euro erhältst Du ein Maximum an Performance für das kleine Budget.

Damit kriegst Du weit mehr Leistung, als das viele fertig konfigurierte PCs von einem großen Hersteller bieten können.

Grundsätzlich kannst Du mit unserem 500 Euro Modell Games in Full HD Auflösung flüssig zocken.

PC-Performance: Full HD, WQHD, VR und 4K

  • Full HD
  • WQHD
  • VR
  • 4K
  • Nope
    Geht so
    Läuft
    Rakete

Updates Komponenten/Teile Custom Build

September 2016: Jetzt mit Peripherie-Empfehlungen
Im Idealfall stehen im Gaming Zimmer bereits ein Monitor, eine Maus und eine Tastatur für den 500 Euro Gaming PC bereit.

Sollte eine Neuanschaffung passender Peripherie notwendig sein, finden sich passende Peripherie-Empfehlungen ab sofort direkt im Custom Build Ratgeber.

Hinweise zum Eigenbau / Selbstbau

Die Hardware-Empfehlungen für den Gaming PC 500 Euro haben wir auf Basis von unseren Recherchen zusammengestellt. Dabei versuchen wir, dass beste Preis-Leistungs-Verhältnis innerhalb vom Budget von 500 Euro zu finden und die bestmöglichen Komponenten auszuwählen.

Du erhältst einen soliden Gaming PC, der gute Leistung für Gaming in Full HD bietet. Für WQHD, VR oder gar 4K ist der günstige Build hingegen nicht geeignet.

In dieser Preisklasse musst Du einige Kompromisse bei der Gaming-Performance machen.

Bist Du ohnehin in Full HD Auflösung unterwegs, erhältst Du mit dem 500 Euro Build jedoch ein vernünftiges Gaming Rig mit ausreichend Power.

Tipp: Wenn Du etwas mehr Budget hast, schau Dir auch unseren Gaming PC 600 Euro an.

Patrick
Patrick
Hallo bei Gaming PC Test! Ich bin Patrick. Mein erster Gaming PC war ein 386er mit MS DOS und seitdem fasziniert mich Hardware. Deshalb schreibe ich hier als Redakteur vor allem zu Komponenten und Technik.
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.