Gaming TV Test 2016: So findet Ihr den richtigen TV für eure Konsole

Gaming TV

In unserem Gaming TV Test und Kaufberater 2016 haben wir für die Konsolen-Fans unter Euch zusammengestellt, worauf Ihr beim Kauf eines Gaming TV achten solltet und welche Fernsehe-Geräte wir 2016 zum Kauf empfehlen.

Wer schon einmal auf unterschiedlichen TV Geräten die Playstation 4 oder die Xbox One angeworfen hat, wird wissen wovon wir sprechen, wenn wir sagen, dass die Auswahl des richtigen Gaming TV super wichtig ist.

Gaming TV Test 2016

Man kann das gleiche Spiel in der identischen Version und Settings auf zwei unterschiedliche TV Geräten spielen und ein komplett unterschiedliches Gaming Erlebnis haben nur weil einer der TV sehr gut geeignet ist und der andere schlicht nicht.

Mit unserem Gaming TV Test 2016 helfen wir Euch bei der Auswahl eines passenden Gerätes. Alle Geräte, die wir Euch vorstellen, kosten unter 1000 EUR. Für eine besser Vergleichbarkeit haben wir uns die 40-Zoll Variante der Geräte angeschaut. Grundsätzlich gibt es alle Geräte aber ebenfalls in anderen Größen.

Gaming TV Bestenliste / Rangliste 40 Zoll Gaming TV bis 1000 EUR

Gaming TVPreisniveauTestnotePreisvergleich
Samsung UE40JU7090Samsung UE40JU70909.3/10Preis prüfenBewertungen lesen
Panasonic TX-40DXW604 VIERAPanasonic TX-40DXW604 VIERA8.5/10Preis prüfenBewertungen lesen
Sony KDL-43W805CSony KDL-43W805C8.3/10Preis prüfenBewertungen lesen
Samsung UE40J5150 Samsung UE40J5150 8/10Preis prüfenBewertungen lesen
Sony KDL-43W755C Sony KDL-43W755C 7/10Preis prüfenBewertungen lesen

Informationen zur Testmethodik

Kaufberater Gaming TV 2016 – Hierauf gilt es beim Kauf eines geeigneten TV zu achten

Mythos – Gaming TV als Ersatz für den Gaming Monitor

video-games-1136041_1920Zu allererst wollen wir in unserem Gaming TV Kaufberater mit einem Mythos aufräumen:

Viele Gamer kommen immer wieder auf die Idee den Gaming PC an den Fernseher anschließen zu wollen. Dies ist technisch zwar möglich und bei graphisch weniger anspruchsvolleren Games denkbar, aber so bald man Shooter oder andere Games mit aufwendiger Grafik zocken möchte, wird man mit einem hochwertigen Gaming Monitor immer besser fahren.

Das bessere Verhältnis von Auflösung zur Bildschirmdiagonale sowie das kleinere Input-Lag sprechen eindeutig für die Verwendung eines Gaming Monitors.

Für das Zocken an der Konsole sieht die Situation hingegen anders aus. Konsolen sind für den Anschluss an TV Geräte optimiert. Der Betrieb einer Konsole an einen Gaming Monitor bringt daher auch keine Vorteile mit sich.

Wichtiger ist es, ein TV Gerät zu finden, dass für den Konsolenbetrieb optimiert ist. Hierbei helfen wir mit unserem Gaming TV Kaufberater und Test 2016.

Größe und Auflösung beim Gaming TV

Gaming TV aus dem Hause SonyDie richtige Größe für euren Gaming TV zu finden, hängt im Wesentlichen mit der Größe eures Gaming Zimmers zusammen.

Der große Vorteile vom Zocken an der Konsole ist, dass man entspannt auf der Couch sitzen kann und das Bild auf einem riesigen TV Sreen erscheint. Trotzdem ist größer nicht zwangsläufig besser.

Als Daumenregel gilt, dass Du bei einem 60 Zoll Gaming TV mindestens drei Meter entfernt vom Fernseher sitzen solltest. Bei einem 40 Zoll Gaming Fernseher sollten es mindestens zwei Meter sein. .

Für die Auflösung des Fernsehgerätes gilt, dass eine höhere Auflösung immer besser ist. Allerdings bedeutet es nicht, dass Ihr für einen anständigen Gaming TV zwangsläufig eine 4K Auflösung benötigt.

Wenn Ihr ausschließlich mit der Xbox one oder der PS4 zocken wollt, müsst Ihr aktuell noch keinen TV mit 4K anschaffen – Full HD reicht vollkommen aus. Sowohl Xbox one als auch PS4 unterstützen noch keine Ultra-HD (4K) Games und es erscheint zumindest unwahrscheinlich, dass es hier in naher Zukunft ein Hardware-Update aus dem Hause Sony oder Microsoft geben wird.

Wer hingegen seinen PC doch an den Gaming TV anschließen möchte oder seinen TV schon einmal für eine potenzielle PS5 oder Xbox two vorbereiten möchte, sollte über einen 4k Gaming TV zumindest nachdenken.

LCD TV, LED TV, Plasma TV – welches Gerät eignet sich am Besten fürs Gaming

Vor dem TV Kauf solltest Du Dir grundsätzlich überlegen, ob Du Dich für einen Plasma, LED oder LCD TV entscheidest.

Plasma Fernseher sind früher zum Gaming in Verruf geraten, da bei älteren Modellen ein so genannter Burn-In Effekt entsteht. Hierbei entsteht ähnlich wie bei alten Röhren-Fernsehern im Hintergrund nach längeren Gaming-Sessions ein Geisterbild, dass im Hintergrund leicht zu sehen ist.

Im Gegensatz zum Röhrenfernseher ist dieses Bild aber nicht permanent und verschwindet, wenn der TV länger ausgeschaltet ist. Bei neueren Plasma TV tritt dieser Effekt nicht mehr auf. Plasma Fernseher sind allerdings sehr teuer und haben einen hohen Stromverbrauch, so dass wir sie grundsätzlich nicht empfehlen.

LED und LCD verwenden grundsätzlich die gleiche Technologie, wobei in neueren, hochwertigen Geräten LCD nicht mehr zum Einsatz kommt.

LEDs verbrauchen weniger Strom, haben eine besser Farbdarstellung und einen besseren Blickwinkel, so dass man auch wenn man seitlich vom TV sitzt den Screen gut sehen kann. Dies ist insbesondere wichtig, wenn man wie bei Sportsimulationen häufig mit mehreren Freunden vor einem Screen zockt.

Fazit: LED ist was Preis-Leistung betrifft den anderen Technologien klar überlegen. Wir haben uns in unserem Gaming TV Test 2016 daher komplett auf Fernseher mit der LED Technologie konzentriert.

Hertz und Input Lag – was ist wirklich wichtig?

Hertz steht für die Bildwiederholfrequenz. Kurz gesagt gibt der Hertz-Wert des TV oder Monitors an wie viele Bilder pro Sekunde der Fernseher zeigt. Bei 60 Hertz werden also 60 Bilder pro Sekunde gezeigt.

Gaming Monitor und Gaming TV Hersteller werben mit immer höheren Hertz-Werten. Gerne wird mit Bildwiederholraten von über 1.000 Hertz geworben. Tatsächlich haben diese hohen Werte für den TV Betrieb keine Relevanz.

Bei den hohen Hertz-Werten handelt es sich um Post-Processing Werte. Hierbei werden durch den Fernseher Zwischenbilder berechnet, um flüssige und gleichmäßige Bewegungsabläufe zu zeigen. Fürs Konsolen-Gaming ist dieses Post-Processing aber ungeeignet,  da hierdurch ein höheres Input-Lag verursacht wird.

Grundsätzlich gilt: Der Gaming TV kann nicht mehr Hertz umsetzen, als die Quelle (also hier die Konsole bzw. der PC)Gaming TV aus dem Hause Sony dem TV Gerät liefert. Dies ist bei der Xbox one und der Playstation 4 auf 60 Hertz beschränkt. Somit sind 60 Hertz für gute Gaming TV vollkommen ausreichend.

Anders sieht die Situation beim Input Lag aus. Das Input Lag gibt darüber Aufschluss wie lange es zwischen dem Bedienen des Gamepads und der Darstellung des Befehls auf dem TV dauert.

Hier sind TV Geräte grundsätzlich Monitoren unterlegen, weswegen wir Euch beim ernsthaften Gaming mit dem PC eben auch einen Gaming Monitor empfehlen.

Als Daumenregel gelten für Gamer, die ab und an in der Freizeit zocken Input Lags von 50 ms als akzeptabel. Für ein trainiertes Gamer-Auge dürfte dies aber schon kritisch sein, so dass man hier auf Input Lags von weniger als 30 ms setzen sollte.

Gaming Mode des TV Gerätes

Viele TV Geräte verfügen über einen speziellen Gaming Mode. Dies ist ein sinnvolles Feature auf das Ihr beim
Kauf eines TV Gerätes achten solltet.

Beim Einstellen des Gaming Mode des TV wird die Bildoptimierung (Post Processing) des TV abgeschaltet. Die Bildoptimierung ist maßgeblich dafür verantwortlich, dass Filme mit hohen Auflösungen flüssig ohne Ruckeln laufen.

Durch das Post-Processin erhöht sich aber  das Input-Lag. Die Erhöhung kann hierbei bei einigen Geräten bis zu 200 ms
betragen was einer Fünftel Sekunde entspricht. Dies ist ein sehr hoher Wert und schon für ein nicht-geschultes Gamer Auge klar sichtbar.

Tipp: Sollte euer TV nicht über einen speziellen Gaming Mode verfügen, schaut in der Betriebsanleitung nach. Teilweise lässt sich das Post-Processsing bzw. die Bildoptimierung auch manuell ausschalten.

Alle von uns vorgestellten Geräte in unserem Gaming TV Test 2016 verfügen über einen speziellen Gaming Mode.

Fazit: Hierauf gilt es beim Gaming TV Kauf zu achte

Hier noch einmal in Kurzform die wichtigsten Kriterien beim Gaming TV Kauf:

  • Achtet immer darauf, dass der TV ein Gaming, Game oder Spiele Mode hat. Wenn dies nicht der Fall ist, sollte es auf jeden Fall möglich sein die Bildbearbeitung und das Post-Processing manuell in den Einstellung auszuschalten.
  • Achtet auf das Input-Lag des Gaming TV: Grundsätzlich sollte das Input-Lag maximal 30 ms betragen. Je geringer das Input Lag desto besser.
  • Findet die richtige Bildschirmgröße: Als Daumenregel gilt: Bei 40 Zoll Bildschirmen braucht Ihr mindesten zwei Meter Platz vom Screen. Bei 60 Zoll Bildschirmen mindestens drei Meter Abstand.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *