Nacon Revolution Pro Test: Premium PS4 Controller im Review

Nacon hat mit dem Nacon Revolution Pro  im Dezember seinen lang erwarteten Premium PlayStation 4 Controller veröffentlicht.

Wir haben uns im Nacon Revolution Pro Test angeschaut, ob der Controller hält, was er verspricht und seinen Aufpreis gegenüber dem Sony Gamepad Wert ist.

Nacon Gaming – Neuer innovativer Player am Peripherie Markt

Nacon Gaming ist eine junge Gaming Marke, die aus Frankreich kommt und erst seit 2014 Gaming Produkte herstellt.

Der Fokus von Nacon liegt auf Peripherie Geräten.

Neben einem Gaming Headset, dem GH MP100ST hat Nacon bisher vier optische Gaming Mäuse, zwei Keyboards und drei Controller im Angebot.

Der Nacon Revolution Pro ist hierbei der erste PS4 Controller.

Der Launch des Controllers hat viel Aufmerksamkeit auf sich gezogen, weil er neben dem Razer Raiju der erste Pro Controller für die PlayStation 4 ist.

Wir haben uns den Controller im Test genauer angeschaut.

Nacon Revolution Pro Test

Analog Sticks: Haupt-Feature des Nacon Revolution Pro

Einer der größten Unterschiede des Nacon Revolution Pro im Vergleich zum Sony PS4 Controller ist die Umsetzung und Anordnung der Analog Sticks.

Auf den ersten Blick fällt auf, dass der linke Analog Stick im Vergleich zum Sony Controller an die Stelle des D-Pad rückt. Diese Anpassung macht Sinn, da der Analog Stick so besser zu erreichen ist und das D-Pad von Gamern zur Steuern kaum noch genutzt wird.

Zudem wurde die Struktur der Analog Sticks angepasst.

Der linke Stick ist konkav (nach innen gebogen). Hierdurch wird der Halt auf dem Nacon Revolution Pro verbessert.

Auch diese Anpassung überzeugt, denn beim Standard PS4 Controller ist die Abnutzung der Gummischicht und der Halt auf dem Analog-Stick nach längerer Nutzung einer der wenigen Kritikpunkte.

Zudem haben beide Analog Sticks des Revolution Pro einen größeren Neigungswinkel von 46 Grad. Ob dies im Game tatsächlich einen Vorteil bringt, ist fraglich. Ein zu geringer Neigungswinkel der Analog Sticks beim PS4 Controller ist nicht bekannt.

Nacon Revolution Pro Rückseite: Vier zusätzliche Makrotasten und zwei Umschalttasten

Neben den Analog Sticks wurde die Rückseite des Nacon Revolution Pro gegenüber dem Sony Gamepad angepasst und um insgesamt sechs Tasten erweitert.

Zum einen findest Du auf der Rückseite des Revolution Pro vier Makro-Tasten, die sich mit Hilfe der mitgelieferten Nacon Software individuell belegen lassen.

Dies ist insbesondere für MMO und Kampfspiele ein klarer Wettbewerbsvorteil. Für Sportspiele und Egoshooter dürften die Makrotasten hingegen eine untergeordnete Rolle spielen.

Zum anderen gibt es zwei weitere Umschalttasten auf der Rückseite des Gamepads.

Mit der ersten Umschalttaste kannst Du zwischen Advanced und Pro Control Mode wechseln. Der Pro Mode entspricht hierbei  der Plug&Play Funktionalität und Tastenbelegung des normalen PS4 Controllers.

Im Advanced Mode werden die Makrotasten aktiviert. Außerdem kannst Du zwischen vier unterschiedlichen Tastenprofilen wählen.

Ob Du den Advanced oder den Pro Mode aktiviert hast, erkennst Du an der Beleuchtung des rechten Analog Sticks. Bei aktivierten Pro Mode leuchtet dieser blau, im Advanced Mode rot.

Gewichts-Management und Anschluss des Gamepads

Der Nacon Revolution Pro bietet Dir die Möglichkeit das Gewicht des Controllers nach deinen Vorlieben anzupassen. Hierzu befinden sich im Lieferumfang insgesamt 6 Gewichte (2x 10 g, 2x 14 g, 2x 17 g).

Uns überzeugt dieses kleine Feature, dass man bereits von Gaming Mäusen kennt.

Etwas negativ fällt beim Revolution Pro auf, dass die erste Generation des Gamepads nur per Kabel an die PS4 angeschlossen werden kann.

Hierzu befindet sich im Lieferumfang ein drei Meter langes Kabel, das für die meisten Gamer ausreichend sein dürfte.

Ob Nacon technische Schwierigkeiten bei der kabellosen Umsetzung hatte oder bewusst auf einen Kabelanschluss gesetzt hat, um das Input Lag zu verkürzen, ist nicht bekannt.

Zumindest beim Sony PS4 Controller ist zwischen wireless und Kabelbetrieb des Controllers kein Unterschied im Input Lag festzustellen. Vor diesem Hintergrund vermuten wir auch beim Revolution Pro entweder technische oder Kostengründe.

Fazit zum Nacon Revolution Pro Controller Test

Der Revolution Pro ist ein High-End Controller, der uns im Test überzeugen konnte.

Mit rund 110 Euro ist das Gamepad ca. doppelt so teuer wie der normale PS4 Controller aber gleichzeitig deutlich günstiger als der Razer Raiju (ca. 170 Euro).

Ambitionierte Gamer, die mit dem Sony PS4 Controller nicht ganz zufrieden sind, sollten den Revolution Pro auf jeden Fall testen. Die Anpassungen wirken durchdacht. Vor allem durch die Makrotasten kann man sich in Kampfspielen und MMO Games einen echten Vorteil verschaffen!

 

Preise, Kosten und Verfügbarkeit

  • Shop
    Produktbezeichnung
    Preis
  • Nacon Revolution Pro bei Amazon
  • Nacon Revolution Pro Controller PS4 Proficontroller
    94,00 €
    Aktualisierung 27.06.2017, 12:20 Uhr, Änderungen / Irrtümer möglich, ggf. zzgl. Versand
  • Nacon Revolution Pro in PC-Shops
  • Nacon Revolution Pro Controller PS4 Proficontroller
    79,99 €
    Aktualisierung 27.06.2017, 12:24 Uhr, Änderungen / Irrtümer möglich, ggf. zzgl. Versand

Testbericht und Fazit

Anpassung der Analog Sticks
Zusätzliche Makrotasten
Gewichts-Management
Keine wireless Verbindung

Testbericht vom 17. Januar 2017 © Gaming PC Test

Fiti
Fiti
Ich bin Fiti und technikbegeistert seit vor 20 Jahren nach dem ersten Gaming PC nicht mehr viel vom Konfirmationsgeld übrig blieb. Wenn ich nicht gerade meine Freizeit beim Zocken verdaddel, besteht eine gute Chance, dass Du mich auf dem Tennisplatz antriffst. Mein Gaming Spezialgebiet ist alles was nicht im Tower selber zu finden ist: Peripherals von Gaming Maus bis Gaming Lenkrad!
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.