Netzteil-Rechner: Wie viel Watt braucht mein PC-Netzteil?

Netzteil-RechnerWieviel Watt braucht mein PC-Netzteil? Auf diese Frage stößt jeder Gamer, der dabei ist, einen neuen Gaming PC zusammenzustellen. Eins steht fest: Je leistungsfähiger die PC-Komponenten, desto mehr Watt braucht Dein Netzteil. Neben dieser Faustregel lässt sich die optimale Wattzahl ganz einfach mit unserem Netzteil-Rechner berechnen.

PC-Leistungsbedarf mit dem Netzteil-Rechner berechnen

Netzteil-Rechner

Anzahl der Grafikkarten (SLI / CrossFire):
Zusätzliche PCIe-Karten
PCIe x1x
PCIe x4x
PCIe x8x
PCIe x16x
Arbeitsspeicher / RAM-Module
x
Festplatten und optische Laufwerke
Blu-ray Laufwerkx
CD / DVD Laufwerk / Brennerx
HDDx
SSDx
Externe Geräte / Peripherie
Firewirex
USBx
Gehäuselüfter
80 mm Gehäuselüfterx
120 / 140 mm Gehäuselüfterx

Updates Komponenten Netzteil-Rechner

Oktober 2016: Onboard-Grafik, neue Netzteile
Für einen Gaming PC zwar nicht wirklich relevant: Auf Leser-Wunsch unterstützt der Netzteil-Rechner jetzt jedoch auch Onboard-Grafik. Damit kann die benötigte Wattzahl auch für einen Office-PC berechnet werden.

Für die Berechnung der Wattzahl bei einem Gaming PC bleibt alles wie gehabt. Eine dedizierte Grafik kann weiterhin ausgewählt werden.

Außerdem haben wir die Netzteil-Empfehlungen überarbeitet.

August 2016: RX 470, RX 460
Nachdem beim letzten Update bereits die Radeon RX 480 vertreten war, können nun mit dem Netzteil-Rechner auch die Wattzahlen für Konfigurationen mit den neuen AMD Grafikkarten RX 470 und RX 460 berechnet werden.
Juli 2016: Broadwell-E, GTX 1070, GTX 1060, Titan X, RX 480
Die Enthusiasten-CPUs aus der neuen Broadwell-E Generation von Intel dürften zwar nur für absolute Top-Builds ein Thema sein. Dennoch sind die Broadwell-E CPUs jetzt in unserem Netzteil-Rechner eingepflegt.

Broadwell-E CPUs haben eine TDP von 140 Watt.

Ebenfalls hinzugekommen: Das Nvidia Pascal Lineup wurde vervollständigt. Neben der GTX 1080 ist jetzt auch der Watt-Bedarf von PC-Konfigurationen mit GTX 1070, GTX 1060 oder Titan X berechenbar.

Außerdem: AMD Polaris ist jetzt ebenfalls mit der AMD Radeon RX 480 im Netzteil-Rechner vertreten.

Mai 2016: GTX 1080
Die erste Nvidia Pascal GPU steht kurz vor der Markeinführung.

Ab sofort ist die Nvidia GeForce GTX 1080 mit einer TDP von 180 Watt in unserem Netzteil-Rechner hinterlegt.

Wie bei anderen Nvidia-Grafikkarten kann auch der Watt-Bedarf für SLI-Konfigurationen berechnet werden.

Woran Du erkennst, ob das PC-Netzteil zu schwach ist

Die Krux beim Netzteil ist, dass Du in der Regel nicht gleich beim Zusammenbau vom Gaming PC merkst, ob das PC-Netztteil zu schwach ist.

Meistens fährt der PC noch hoch. Erst unter Last kommt es dann zu System-Instabilitäten.

Hintergrund dafür ist, dass die Grundlast von PC-System deutlich geringer ausfällt als unter Last.

Gerade Games mit aufwendiger Grafik lassen die Komponenten auf Hochtouren kommen. Hier wird mehr Strom benötigt, was ein zu schwaches Netzteil nicht bereit stellen kann.

Unser Tipp deshalb: Nutzen den Netzteil-Rechner, um vor dem Zusammenbau von Deinem neuen PC zu überprüfen, welches Netzteil Du benötigst.

Power-Netzteil ist meist überdimensioniert

Viele Gamer greifen zu einem Power-Netzteil mit 1.000 Watt oder mehr, selbst wenn der tatsächliche Strombedarf der PC-Komponenten geringer ist.

Greifst Du zu einem Power-Netzteil, obwohl der tatsächliche Wattbedarf bei sagen wir 500 Watt liegt, hast Du jedoch den Nachteil, dass der Wirkungsgrad vom Netzteil abnimmt (siehe nächster Abschnitt).

Außerdem sind Performance-Netzteile mit hoher Wattzahl teurer.

Unser Tipp also: Berechne den tatsächlichen Leistungsbedarf mit dem Netzteil-Rechner. Das spart letztlich Geld beim Kauf vom Netzteil und der Stromrechnung.

Netzteile mit hohem Wirkungsgrad sparen Strom

Wenn Du Netzteile vergleichst, wirst Du merken, dass häufig ein Wirkungsgrad mit angegeben wird.

Hersteller zeichnen hochwertige Netzteile mit dem 80PLUS-Zertifikat aus, was Aufschluss über den Wirkungsgrad gibt.

Das 80PLUS-Zertifikat gibt es in vier Gütestufen (jeweils mit Wirkungsgrad bei einer 100%-Auslastung):

  • 80PLUS: > 80%
  • 80PLUS Bronze: > 81%
  • 80PLUS Silber: > 85%
  • 80PLUS Gold: > 88%
  • 80PLUS Platinum: > 91%
  • 80PLUS Titanium: > 91%

Der Wirkungsgrad in Prozent gibt an, wie viel der an der Steckdose aufgenommenen Leistung letztlich den PC-Komponenten zur Verfügung gestellt werden kann.

Bei 85% Wirkungsgrad heißt das, dass 15% der Leistung ab Steckdose Verlust darstellen, der effektiv nicht genutzt werden kann.

Gerade wenn Dein Gaming PC häufig an ist, kann es sich lohnen, etwas mehr für ein 80PLUS-Netzteil auszugeben. Den höheren Kaufpreis holst Du mit der Zeit wieder über die Stromrechnung hinein.

Stromverbrauch von PC-Komponenten im Schnellcheck

Hinter unserem Netzteil-Rechner steckt eine umfangreiche Datenbank, die den Stromverbrauch unter Maximallast für alle wichtigen PC-Komponenten umfasst.

Es gilt: Du solltest alle einzelnen Verbraucher in Deinem PC zusammenrechen und anschließend einen Puffer von ca. 10% aufschlagen.

Willst Du Dir Overclocking offenhalten, brauchst du einen zusätzlichen Watt-Puffer.

Unser Netzteil-Rechner macht das automatisch für Dich.

Der Puffer dient dazu, Abweichungen bei der tatsächlichen Systemlast abzufedern und Spielraum für künftige PC-Upgrades offen zu halten.

Schließlich ist es ärgerlich, wenn Du beim Einbau einer zusätzlichen Festplatte ein neues Netzteil anschaffen musst, nur weil Du die Wattzahl sehr knapp berechnet hast.

Zur Orientierung stellen wir hier den typischen Stromverbrauch von PC-Komponenten dar.

Stromverbrauch / Wattbedarf: CPU / Prozessor

Netzteil Stromverbrauch CPU

  • Intel High End CPU (Intel Core i7): 80 – 90 Watt
  • Intel Mittelklasse CPU (Intel Core i5): 70 – 90 Watt
  • AMD High End CPU (Octa-Core): 100 – 130 Watt
  • AMD Mittelklasse CPU (Hexa-Core): 90 – 120 Watt

Die CPU ist neben der Grafikkarte der größte Stromverbraucher im PC. High End Prozessoren verschlingen im Extremfall bis zu 150 Watt.

Bei Prozessoren wird zur Berechnung vom Netzteil die sogenannte Thermal Design Power (TDP) herangezogen.

Letztlich dient TDP nur als Näherungslösung für den Stromverbrauch vom Prozessor, ist aber dennoch die verlässlichste Kennzahl. Die TDP-Angaben findest Du in den Datenblättern von CPU-Herstellern.

Grundsätzlich gilt: AMD Prozessoren sind aufgrund der höheren Kern-Anzahl größere Stromfresser als Intel CPUs.

Stromverbrauch / Wattbedarf: GPU / Grafikkarte

Netzteil Stromverbrauch Grafikkarte

  • High End Grafikkarte: 240 – 350 Watt
  • Mittelklasse Grafikkarte: 150 – 250 Watt
  • Einsteiger Grafikkarte: 110 – 160 Watt

Die Grafikkarte belegt in einem Gaming PC häufig den ersten Platz beim Stromverbrauch.

Wenn Du auf aktuelle Top-Modelle von nVidia oder AMD in Deinem Gaming PC setzt, kann es sein, dass Du 250 Watt oder mehr alleine für die Grafikkarte reservieren musst.

Wenn Du mehrere Grafikkarten per SLI oder CrossFire im Verbund werkeln lässt, multipliziert sich der Stromverbrauch. Hier musst Du auf ein leistungsfähiges Netzteil setzen.

Stromverbrauch / Wattbedarf: Mainboard, RAM-Module, Festplatte, Laufwerke, Lüfter und USB-GeräteNetzteil Stromverbrauch PC Komponenten

  • Mainboard: 30 – 80 Watt
  • Arbeitsspeicher: 3 Watt je RAM-Modul
  • SSD-Festplatte: 1 – 3 Watt
  • HDD-Festplatte: 3 – 9 Watt
  • DVD-/Blu-ray-Laufwerk: 20 – 30 Watt
  • Gehäuselüfter: 2 – 6 Watt je Lüfter
  • USB-Geräte: 5 Watt

Weitere Komponenten machen beim Stromverbrauch im Vergleich zum Prozessor und der Grafikkarte in der Gesamtrechnung eher wenig aus.

Am meisten Strom verbrauchen das Mainboard und Laufwerke. Gerade wenn Du mehrere Festplatten optische Laufwerke in Deinen PC einbauen willst, solltest Du das bei der Auswahl vom Netzteil beachten.

Unser Tipp: Gib Deine PC-Komponenten einfach in den Netzteil-Rechner ein und wir berechnen die optimale Wattzahl für Dein neues Netzteil!

Patrick
Patrick
Hallo bei Gaming PC Test! Ich bin Patrick. Mein erster Gaming PC war ein 386er mit MS DOS und seitdem fasziniert mich Hardware. Deshalb schreibe ich hier als Redakteur vor allem zu Komponenten und Technik.

2 thoughts on “Netzteil-Rechner: Wie viel Watt braucht mein PC-Netzteil?

  1. Der gleiche Fehler wie bei den meisten Rechnern: Keine GPU von Intel auswählbar. OK es soll je ein Gamerrechner sein, doch warum sollten ihn nicht auch Leute benutzten die keine dedizierte GraKa brauchen?

    1. Hallo,

      wie allgemeine Netzteil-Rechner mit der Grafikkarte umgehen, hatte ich so nicht auf dem Schirm.

      Da wir, wie Du auch schreibst, ein Portal für Gaming PCs sind, sind bei uns Onboard-Grafiklösungen kein großes Thema. Das Gros der Gaming PCs wird mit dedizierter Grafikkarte zusammengestellt.

      Wir passen den Netzteil-Rechner aber demnächst dennoch nach Deinem Vorschlag an. Der Aufwand dafür ist klein. Danke für den Hinweis 🙂

      Gruß, Patrick

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.